Oldtimerfahrt                

Die Fahrzeuge von Joachim K. Schmidt   

 

Bereits mit 3 hatte ich ein Dreirad. Im Alter von 4 oder 5 Jahren erhielt ich einen Tretroller mit Stahlrohrahmen und
Schlauchreifen und 2 Reifenbremsen. Das war damals eine Seltenheit, die meisten Kinder hatten nur einen Holzroller
mit gummiummantelten Holzrädern. Den hatte ich bis zum 8. oder 9.Lebensjahr, dann wollte trotz der Superausstattung
nicht mehr Roller fahren.

            image005        image007         image005.jpg

Mit 7 Jahren hatte ich in den Ferien auch schon Gelegenheit Tracktor zu fahren (wenigstens im Stand). Mein Interesse an Autos
begann ebenfalls im Alter von 3 Jahren. So hatten mich schon damals besondere Fahrzeuge (
hier im Bild ein Opel Kapitän) fasziniert.

 

Fahrrad fahren lernte ich auf dem Kinderrad meiner Nichte (die ist nur 2 Jahre jünger als ich) als ich ungefähr 9 war.
Mit 12 Jahren erhielt ich dann mein erstes Herrenfahrrad, ein 26er Tourensportrad mit zwei Felgenbremsen und
Narben-Dreigang-Schaltung mit zusätzlicher Rücktrittbremse. Also insgesamt drei Bremsen – wieder eine Besonderheit.
Dank Rücktrittbremse konnte man wunderbar „Driften“.

 

 

 

1974 – endlich 18, Führerschein und ein eigenes Auto.

Ein Opel Kadett B LS-Coupe, Baujahr 1968, 55 PS aus 1100ccm, 4 Zylinder, Farbe: Nepalgelb. Umbau zum Rallye-Kadett in Eigenregie. B- Z 978.

 

image003            image005

 

image007               image009

 

 

 

Dem folgte 1976 mein erster BMW. Ein 320i mit 125 PS aus 2000 ccm (E21), 4 Zylinder, Farbe: Polarismetallic. Alpina-Frontspoiler und BBS-Felgen.

Für die damalige Zeit, kurz nach der so genannten Energiekrise, einer der schnellsten Wagen, die unterwegs waren. B – XA 810.

 

BMW1_1            image010

 

 

 

Danach folgte 1980 ein 323i, Jahreswagen von einem mir bekannten BMW-Werksangehörigen, Baujahr 1979 - 143 PS aus 2300 ccm. (E21), 6 Zylinder, Farbe: Hennarot.

 

image016            image018   

                                                                                                          Hier noch mit 7x13 Alpina-Felgen und 185/70er Reifen.

 

image020            image022

                                                                                                                      Die einmalige Frontspoilerlackierung erntete viele Blicke.

 

image017           image026

            Später dann mit 7x15 BBS-Felgen und 195/55 vorn, sowie 205/55 hinten.

image016            image029

 Und hier - nach ein paar Jahren – mit einer neuen Frontspoilerlackierung in den BMW-Motorsportfarben.

 

 

 

1987 wurde auch der verkauft und ich bestellte einen Neuwagen. Einen 325i, mit ABS, 177 PS aus 2500ccm (E30),

6 Zylinder, Farbe: Zinnoberrotmetallic, BBS-Kreuzspeiche-Felgen mit Zentralverschlussoptik in der Größe 7x15 und 205/55 Reifen.
Die Fahrzeuge der E30-Baureihe von BMW waren seinerzeit die ersten Fahrzeuge mit Katalysator und ABS auf bundesdeutschen Straßen.

image031            image033

                                                                                                                                             Damals gab es auch noch leere Autobahnen.

image024

                               Der Beweis: Automobile sind der Mittelpunkt der Welt !

 

            image035            image037

 

image018            image030

 Hier noch auf der Nürburgring-Nordschleife im Renntempo unterwegs           fand er im Berliner Straßenverkehr auf der Avus sein Ende.                      

 

 

 

Deshalb musste Ersatz her.

1991 folgte somit für kurze Zeit ein 318iS, Baujahr 1990, 136 PS aus 1800 ccm (E30), 4 Zylinder, Vierventiltechnik, Farbe: Karminrot.

Auch mit ABS und Katalysator.

 

image040 B – EJ 4028

Der war aber etwas untermotorisiert - ich war von meinen vorherigen Fahrzeugen leistungsmäßig sehr verwöhnt - und dabei war er auch noch sehr laut.

 

 

Da kaufte ich 1992 wieder einen Neuwagen. 325i Coupe, 191 PS aus 2500ccm (E36), 6 Zylinder, Farbe: Avusblaumetallic.

AC-Schnitzer Front-, Heck- und Dachspoiler, AC-Schnitzer-Endtopf, Reifen: 225er vorne und 235er-Reifen hinten, sowie ABS und Antischlupfregelung (hatte damals kaum jemand).

 

image033            bmw_2

 

image021             Bild1

Ein Stern ging auf - auf allen Straßen.

 

 

 

Dann folgte 2001, als Jahres- Gebrauchtwagen, ein 328i Coupe, 193 PS aus 2800 ccm (E46), 6 Zylinder, Farbe: Cosmosschwarz-Metallic, 255/35er Reifen
auf 8 ½ x 18 - Felgen. AC-Schnitzer-Heckflügel, AC-Schnitzer-Lederlenkrad und AC-Schnitzer-Sportendschalldämpfer und später noch AC-Schnitzer-Felgen,
ABS und Antischlupfregelung, sequentielles Automatikgetriebe.

 

BMW 328 1

 

image024            image026 

 

image028            image043

Winterbereifung mit 6,5x16 – 225/50                                                                           Sommerbereifung 255/35 hinten, 225/40 vorn jeweils 8,5x18 AC-Schnitzer

 

image030

            In 2008 wurden die modernen Scheinwerfer mit Standlichtringen nachgerüstet.

 

image041

 

 

Im Gedanken an alte Zeiten (s. oben) und um auch in die moderne Oldtimerwelt einzutauchen legte ich mir im Frühjahr 2009
noch zusätzlich einen 37 Jahre alten Kadett B zu. Das ist wieder Autofahren pur – aber nur zu besonderen Anlässen und zu Oldtimertreffen.

 

image051

                                   Einzelheiten hierzu unter:  http://www.terraner.de/jks/OK.htm

 

 

Die Jahre vergehen und mein schwarzer BMW war schon wieder 10 Jahre alt mit einer Laufleistung von 156.000 Km. Da man in diesem Alter für einen BMW
noch Geld bekommt und Verschrottungsprämien für Autoliebhaber grundsätzlich sowieso nicht in Frage kommen, wurde dieser im März 2010 verkauft bzw.
beim Händler für einen guten Preis in Zahlung gegeben.

Der NEUE - wieder ein BMW Jahres- Gebrauchtwagen. Ein 325 i Coupe (E92), Baujahr Januar 2009 mit 218 PS aus 2996 ccm (also eigentlich ein 330 i), 6 Zylinder,
Farbe: Le Mans - Blaumetallic, vorn 225/35er Reifen auf 8x19 und hinten 255/30er Reifen auf 9 x 19 – M-Technik-Felgen, mit M-Technik-Front-, Heck- u. Seitenteilen
und auch wieder mit einem AC-Schnitzer-Heckflügel und AC-Schnitzer-Heckschürzeneinsatz. Jede Menge elektronischer Sicherheitsregelungen, die ja heutzutage
obligatorisch sind, einem BMW-Navigationssystem und auch diesmal mit einem sequentiellen Automatikgetriebe, jetzt sogar noch mit Schaltwippen am M-Technik-Lenkrad.
Kurz gesagt: Wieder ein wunderschönes Fahrzeug und mal wieder mit einem zunftgemäßen Autokennzeichen, das man nur in Berlin bekommen kann.

 

image044

 

image046    image045

 

image050            image052

 

image049            image054   

            AC-Schnitzer M-Heckschürze und Flügel                                           … insgesamt eine automobile Revolution ?

 

image050.jpg

 

Zusammenfassend lässt sich schon mal sagen, dass Träume nicht nur eine Nacht anhalten, sondern jeweils durchaus über mehrere Jahre Bestand haben !

Aber die technische Entwicklung geht pausenlos weiter und so war das H8-Standlicht in Form der Standlichtringe, das ich beim Vorgänger ja noch extra nachgerüstet hatte, im Jahre 2011 schon wieder veraltet. Es wurde deshalb Ende Januar 2012 auf LED-Technik mit hellem, weißem Licht umgerüstet. Nun ist der BMW auch optisch wieder auf dem Stand der allerneuesten Modelle und erhielt dadurch eine weitere Aufwertung.

 

            image050.jpg                           image051.jpg

            Standlicht, hier noch mit alter, gelblicher Halogenbeleuchtung …           … und hier mit aktuellen, weißen LED-Leuchten.

 

Im Mai 2014 erhielt der BMW neue ALPINA-Felgen - vorn 225/35er Reifen auf 8x19 und hinten 255/30er Reifen auf 9 x 19.

 

image052.jpg

 

Die haben das Gesamterscheinungsbild noch einmal komplett positiv verändert.

 

 

 

 

 

            86    e-Post-Adresse:       JKS@terraner.de

 

 

JKS 2008 - 2014