Der Terra-Kurier

Der terranische Beobachter! Der Terra-Kurier ist frei und vollkommen unabhängig. Hier findet man Informationen, Wissenswertes, Nützliches und zeitkritische Gedanken zum politischen Weltgeschehen.

Für Freiheit und Frieden. Nur dem Recht und der Wahrheit verpflichtet. Für Wissen und Information.

Hintergrundwissen zur politischen Lage in Deutschland, in Europa und in der Welt, da die etablierten Medien nicht immer die Wahrheit verbreiten. Solange in Deutschland keine vernunftgegebene Politik betrieben wird und wir Politclowns statt Volkspolitiker ertragen muessen, wird der Terra-Kurier weiterhin systemkritische Artikel zur Aufklaerung bereitstellen.

Erst wenn wieder eine Volksgemeinschaft etabliert ist und systemkritik dann nicht mehr notwendig sein wird, wird auch der Terra-Kurier die Aufklaerungsarbeit einstellen koennen.

...

Terraner.de

Berichte über die Kultplätze der Ahnen und weitere spannende Informationen und Texte, die nicht im Terra-Kurier erscheinen.

Verknüpfungen zu anderen, interessanten Internetzseiten. Aber auch wissenswertes zu Historischen Fahrzeugen (Oldtimer).

...

Warum entstand der Terra-Kurier?

Irgendwann ist man es leid, täglich die Lügen und Verdrehungen der so genannten etablierten Medien zu ertragen, die gleichgeschaltet sowieso alle nur dasselbe schreiben. Vor dem Hintergrund, dass ein großer Teil der Weltbevölkerung nicht einmal über sauberes Wasser verfügt, täglich neue Folterskandale ertragen muss, Terror-Attentaten - ob tatsächlich oder inszeniert - ausgesetzt ist und planmäßige Umweltzerstörung erdulden muss, ist es die Pflicht eines jeden Bürgers, diese Missstände anzuprangern und so bekannt zu machen.

Unsere Politiker handeln schon lange nicht mehr für das Volk und sind scheinbar nur an einer wirkungsvollen Verblödung der Bevölkerung, zur Schaffung eines Sklavenheeres, interessiert. Wer nicht weiß, was mit ihm geschieht, kann sich schließlich auch nicht dagegen wehren. Wer keine anderen Informationen bekommt als das aus den gleichgeschalteten, durch die Hochfinanz kontrollierten Medien, der wird irgendwann glauben, dass es wirklich nichts gibt, wofür es sich lohnt zu leben. Die heutige Generation hat zwar die meiste formelle Schulbildung in der Geschichte, ist aber trotzdem die am schlechtesten informierte die es je gab. Die Erhebungen der Zeitungsverlage zeigen, dass nur rund 49% aller Erwachsenen überhaupt eine Zeitung - egal ob auf Papier gedruckt oder im Internetz - lesen. Nur das Lesen mehrerer Zeitungen und der direkte Vergleich bringt Unterschiede und die Wahrheit, die bei allen leider nur noch zwischen den Zeilen steht, ans Licht.

Die meisten Menschen haben die Übersicht darüber verloren, was auf dieser Erde tatsächlich abgeht. Die Informationslawinen donnern ohne Unterlass auf uns ein und begraben den Schnee von gestern, ehe wir ihn näher unter die Lupe genommen haben. Einst bestand gezielte Desinformation darin, uns falsche Informationen unterzujubeln. Heute besteht sie darin, uns mit Unmengen an ebenso gleich lautenden wie belanglosen Meldungen zuzuschütten, damit wir das wirklich Relevante übersehen. Wer schreit schon auf, wenn die Medien in einer tausendfach abgedruckten Pressemeldung etwas behaupten, obwohl genau das Gegenteil wahr ist?

Was die politischen Machthaber aber am meisten hassen, sind Leute, die denken und misstrauische, kritische Fragen stellen. Aber nur wer sich eigene Gedanken macht, sieht die Dinge, wie sie sein könnten und nicht wie sie beschrieben und vorgegaukelt werden. Denken befreit. Mehr noch: Es entfesselt. Glauben Sie deshalb nur, was Ihnen glaubwürdig erscheint. Zweifeln Sie an, was Ihnen nicht behagt und suchen Sie die Wahrheit zwischen den Zeilen, denn die Wahrheit liegt bei den „etablierten“ Medien meist immer nur zwischen den Zeilen. Wer denkt, ruft nach Veränderung. Und genau davor fürchten sich die Hochfinanz und ihre weltweiten Vertreter in den Marionettenregierungen rund um den Globus. Jede Erneuerung, jede kleinste Änderung jagt ihnen höllische Angst ein. Sie wollen nicht, dass die verkommene Welt verbessert und zum Guten verändert wird.

Wohl dem, der diese Dinge ans Licht bringt  (Mormon 8.14).
  • ... weiterlesen

  • Wer oder was ist ein Terraner?

    Heute, am Anfang des 21. Jahrhundert - des 3. Jahrtausends nach geltender Zeitrechnung - ist die Menschheit leider noch sehr weit davon entfernt, den wundervollen Gedanken “TERRANER“ auch zu leben. Zunächst ist eine umfassende Neuorientierung in der Psyche der meisten Menschen notwendig. Denn um Kriege zwischen einzelnen „terranischen“ Völkern zu verhindern ist eine totale Abrüstung erforderlich - eine Abrüstung die auch das Weltbild einzelner Völkergruppen einschließen muss. Um Weltfrieden zu schaffen, müssten wir zunächst Krieg gegen die menschliche Psyche führen, denn nicht die Waffen oder die Bomben sind das eigentliche Problem, sondern die kollektiven Vorstellungen, die eine Erfindung von Vernichtungswaffen erst möglich machten. Viele Menschen glauben, man könnte die Waffen und Bomben einfach aus unserer Kultur entfernen, ohne dabei das menschliche Bewusstsein zu ändern, das zu ihrer Entstehung erst geführt hat. Diese Menschen stellen sich Waffen und Bomben gern als Zufall, Versehen oder Missgeschick vor - dies sind Waffen leider aber keineswegs. Real betrachtet befinden wir uns am Abgrund einer möglichen Vernichtung des gesamten Lebens auf dem wunderbaren Planeten TERRA.

    Möglich wird dies durch Terror und Diktatur einzelner Länder und Völker. Aber diese Terroristen und Diktatoren sind beliebig austauschbar und sind oftmals auch als Regierungsoberhäupter in sogenannten Demokratien zu finden. Das Problem bleibt die menschliche Psyche. Denn die Menschen sind es die dies alles erst möglich werden lassen und die das alles offenbar auch so wollen. Die Einen, die immer neue, nochmals verbesserte Waffen und Bomben erfinden. Die Anderen, die das stillschweigend akzeptieren.   Das ist die bittere Wahrheit, der wir unbedingt entkommen müssen um endlich TERRANER zu werden.
  • ... weiterlesen

  • Flugscheiben?

    Flugscheiben am Himmel Terras? Wussten Sie schon, dass es sich bei den sogenannten, außerirdischen UfO´s, tatsächlich um Flugscheiben irdischer Herkunft handelt? Lassen Sie sich überraschen und lesen spannende Berichte und Beweise zu diesem facettenreichen Thema.

    Geheimbasen, überall auf der Welt? Die Worte von Großadmiral Karl Dönitz im Jahre 1943 in einer Ansprache vor U-Boot Fahrern gelten dabei als Beweis für mindestens eine Geheimbasis: „Die deutsche U-Boot-Flotte ist stolz, ein irdisches Paradies, eine uneinnehmbare Festung erbaut zu haben, irgendwo in der Welt."

    Wie war das noch? - "Wir kommen wieder, aber in einer Form, die die Welt nie vergessen wird!" ...

     
     
    © JKS / 2017  |  kostenloser zähler  |  
    www.joachimschmidt.berlin