Ist eine Schutz-Staffel im Einsatz und was ist die Absetzbewegung?

Hört auch ihr schon die Uhr vom Tag X? - Tick-Tack, Tick-Tack. 

 

Neue Antworten (seit Januar 2017) zum Thema:

(Der regelmäßige Leser des TK kennt diese hier folgenden, kurzen Beiträge bereits aus der täglichen TK-Rubrik: „Über dies und das aus aller Welt“ / http://www.terra-kurier.de/alleWelt.htm)

 

 

 

„Gedenkveranstaltung“ ins Wasser gefallen

Eingestürzte Dächer, überflutete Unigebäude und ein vollgelaufenes Einkaufszentrum: In Wuppertal haben am Dienstag (29.5.) schwere Gewitter große Schäden angerichtet.

Es kam in Wuppertal und anderen Städten teilweise zu chaotischen Szenen und Teile des Nahverkehrs lahmgelegt. Überschwemmungen nie gekannten Ausmaßes. Die Aufräumarbeiten werden mehrere Tage dauern.

 

Heftige Regenfälle gab es auch in Aachen. In einem Stadtteil fiel zeitweise der Strom aus, nachdem ein Wassereinbruch einen Kurzschluss in einem Trafohäuschen verursacht hatte.

 

In Solingen wurde wegen des Unwetters der Gedenkakt zum Brandanschlag vor 25 Jahren abgebrochen. Ein Wolkenbruch war während der Veranstaltung über den Platz der Feier niedergegangen. Hunderte Teilnehmer hatten zunächst Schutz unter den Bäumen gesucht. Sie wurden danach von den Veranstaltern zum Verlassen des Ortes aufgefordert.

 

Ganz Deutschland erstrahlt im Sonnenschein nur im Großraum Solingen ein Wolkenbruch mit nie da gewesenen Überschwemmungen!

Wer hat denn da wieder die Wetterwaffe im perfekten Einsatz vorgeführt und eine „Gedenkveranstaltung“ ins Wasser fallen lassen?

Es bleibt spannend, Tick-Tack, Tick-Tack!

Terra-Kurier / 31.05.2018

 

 

„Der Kampf um die Arktis steht uns bevor“

Die Arktis könnte zu einer weiteren Krisenregion auf der Erde werden. Davor warnt der US-Kongress in einem Bericht. Auch unabhängige Experten mahnen, dass die Spannungen in der ressourcenreichen Region sich verschärfen werden – auch wenn Moskau bereits heute zur friedlichen Regulierung künftiger Konflikte aufruft.

Lesen Sie direkt hier: https://de.sputniknews.com/politik/20180514320713978-arktis-russland-usa-kampf/

 

Die Amis warnen vor einem Kampf am Nordpol? – Die haben wohl wieder die Hosen voll? Welche Dritte Macht der Erde hat nochmal den Kampf um die Antarktis (Südpol) erfolgreich verhindert? Warum kam der Antarktisvertrag zu Stande? Dies wird auch am Nordpol so geschehen! Recherchieren Sie, liebe Leser, wenn sie die Antwort noch nicht kennen. Recherchieren Sie nach „Admiral Byrd“, „Operation Highjump“ oder „Neuschwabenland“ und lernen Sie das Staunen neu und erfahren Sie was die noch Regierenden uns auch diesbezüglich seit 1947 verheimlichen.

 

Es bleibt spannend. Tick-Tack, Tick-Tack!

Terra-Kurier / 15.05.2018

 

 

Putin: Russland hat die Welt vor der Sklaverei durch die Nazis gerettet

Lesen Sie direkt hier wie sich eine Russe die Welt träumt: https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2018/05/09/putin-russland-hat-die-welt-vor-der-sklaverei-durch-die-nazis-gerettet/

 

Was Putin da von sich gibt mag schon in einigen Teilen durchaus richtig sein, aber wenn er von der Rettung Europas durch die Rote Armee sinniert, ja geradezu träumt, dann ist er meilenweit von der Realität entfernt. Es war das Deutsche Reich, das die Sowjetunion stoppen konnte und deren Durchmarsch bis zum Atlantischen Ozean, so Stalins Pläne, verhindert hat. Doch auch wenn diese große Leistung außer Acht lässt oder gar leugnet, dann gilt die Tatsache, dass der Krieg noch nicht zu Ende ist und erst ein bis heute fehlende Friedensvertrag Kriegshandlungen beendet. Aber dies scheint Putin genau zu wissen, wenn er gewisse Andeutungen macht: „Die neuen Bedrohungen enthüllen dieselben alten und hässlichen Merkmale – Egoismus und Intoleranz, aggressiven Nationalismus und Ansprüche auf Exklusivität. Wir verstehen den Ernst dieser Bedrohungen.“ Nun denn, Präsident Putin bekenne Dich auch zu dieser Bedrohung, der Du nicht gewachsen bist.

 

Es bleibt spannend, Tick-Tack, Tick-Tack!

Terra-Kurier / 11.05.2018

 

 

Britische Kampfjets Typhoon wollen „Aggression“ über Schwarzem Meer bekämpfen

Großbritannien schließt sich den Nato-Luftpatrouillen über dem Schwarzen Meer für den Kampf gegen „potentielle Aggression“ an, teilte der Pressedienst der britischen Luftstreitkräfte mit. Um welche Aggression genau es sich dabei handeln soll, wurde jedoch nicht präzisiert.

Nato-Vertreter gaben den britischen Typhoon-Jets die offizielle Erlaubnis, an der Mission zur Verstärkung der Luftpolizei über dem Schwarzen Meer teilzunehmen. Das passierte während einer offiziellen Zeremonie auf der Luftbasis in Südrumänien, die den Namen des Politikers Mihail Kogălniceanu trägt.

Der britische Botschafter in Rumänien, Paul Brummel, betonte, dass die Luftpatrouillen über dem Schwarzen Meer mögliche Bedrohungen verhindern würden.
„Solche Missionen zum Schutz des Luftraumes gewährleisten, dass wir schnell und effektiv jegliche potentielle Aggression oder Bedrohung für die Allianz oder ihre Mitglieder bekämpfen können“, so der Diplomat.
Früher hatte Russlands Verteidigungsminister Sergej Schoigu mitgeteilt, dass die Nato ihre Spionageaktivitäten vor der russischen Grenze aktiviere. Das betreffe vor allem den Süden des Landes. „Die Zahl der Flüge von Nato-Jets unweit der Grenze Russlands hat sich in den letzten zehn Jahren verdreifacht, in südwestlicher Richtung sogar verachtfacht“, sagte der Minister.

(aus Quelle: https://de.sputniknews.com/politik/20180501320541935-britische-kampfjets-schwarzmeer/)

 

Auch aus Russland meldet man außergewöhnliche Beobachtungsflüge

Der Major a.D. der russischen Luftwaffe Witali Sokolowski hat die verstärkte Aufklärungstätigkeit ausländischer Flugzeuge an Russlands Grenzen mit der ähnlichen Situation Ende der 1930-er Jahre verglichen. „Wenn wir uns an den Zweiten Weltkrieg erinnern, so waren ungefähr im Jahr 1938 deutsche Flugzeuge hin und wieder entlang unserer Grenzen unterwegs, hatten diese auch verletzt und das damit begründet, dass sie sich angeblich verirrt hätten. Und drei Jahre später fing der Krieg an“, wird Sokolowski von der Nachrichtenagentur „NSN“ zitiert.
Diese Situation sei nicht normal. „Daher möchte ich unsere „Partner“ fragen: Auf welcher Grundlage fliegen Sie in der Nähe unserer Grenzen und spähen etwas aus?“

In der vergangenen Woche waren die russischen Luftstreitkräfte viermal zum Abfangen ausländischer Flugzeuge in die Luft gestiegen. Im gleichen Zeitraum seien gleich 18 ausländische Flugzeuge in der Nähe der Landesgrenzen gesichtet worden, teilt das Verteidigungsministerium in Moskau mit.

(aus Quelle: https://de.sputniknews.com/politik/20180420320419131-russland-grenze-auflaerungsflug/)

 

 

Eine „Aggression“ die nicht näher Bezeichnet wird? Also ein „Aggressor“ der uns verheimlicht wird!

Und wer wird uns seit 73 Jahren offiziell verheimlicht?

Nun ja, das ist für die Briten und ihre Verbündeten ein Aggressor, doch für uns Deutsche sind das alte Bekannte. Grüße aus dem Süden Deutschlands, aus dem ewigen Eis!

Versuchen derzeit wirklich britische Kampfflieger gegen Flugscheiben der Schutzstaffel zu agieren?

 

Und aus Russland kommt sogar ein deutlicher Hinweis: „ … im Jahr 1938 waren deutsche Flugzeuge hin und wieder entlang unserer Grenzen unterwegs …“

 

Es bleibt spannend! Tag X ist nahe - Tick-Tack, Tick-Tack!

Terra-Kurier / 02.05.2018

 

 

Das Geheimnis der unbekannten U-Boote

Seit 30 Jahren landen sie immer wieder in den Schlagzeilen der seriösen Tagespresse: Rätselhafte U-Boote, die in die Hoheitsgewässer souveräner Staaten eindringen, meist im Ostseeraum. Niemals konnten sie aufgehalten, versenkt oder identifiziert werden.

Weiterlesen unter: https://www.pravda-tv.com/2018/04/besucher-aus-der-tiefe-das-geheimnis-der-unbekannten-u-boote/

Terra-Kurier / 30.04.2018

 

 

Wetterwaffe gegen Moskau?

Am Sonnabend hat es in Moskau einen heftigen Sturm und Regen gegeben, der für diese Jahreszeit eher ungewöhnlich ist.

Fotos und Videos des Unwetters zeigen entwurzelte Bäume, beschädigte Gebäude und Autos.

 

Lesen Sie direkt hier: https://de.sputniknews.com/panorama/20180421320426374-strum-unwetter-moskau-chaos-verletzte-tote/
und hier: https://de.sputniknews.com/panorama/20180422320428342-wirbelsturm-strom-zivilschutzbehoerde-baeume/

 

Eine Warnung an Russland, Absprachen einzuhalten? – Es bleibt spannend. Tick-Tack, Tick-Tack!

Terra-Kurier / 23.04.2018

 

 

„Mach dich gefasst, Russland“: Trump verspricht Raketenschläge auf Syrien

Lesen Sie direkt hier: https://de.sputniknews.com/politik/20180411320285329-trump-russland-syrien-schlag-raketen/

Droht Trump tatsächlich oder will er den Feind im Innern, den „deep State“ abermals täuschen und er schickt erneut nur ein paar Raketen in die syrische Wüste?

 

May verweigert den USA gemeinsamen Militärschlag auf Syrien ohne stichhaltige Beweise

Lesen Sie direkt hier: https://deutsch.rt.com/newsticker/68146-bericht-may-verweigert-usa-gemeinsamen/

Hat man in Großbritannien etwa was dazugelernt und agiert nun mehr vorsichtiger bei haltlosen Beschuldigungen? Oder hat jemand in England „Du, Du“ gesagt? Tick-Tack, Tick-Tack!

 

Bei US-Angriff in Syrien – Russland wird Raketen abfangen und Feuerquellen vernichten

Lesen Sie direkt hier: https://de.sputniknews.com/politik/20180411320282132-usa-angriff-syrien-russland-attacke-raketen/

Angesichts der Bedrohungslage werden die Pläne im Süden Deutschland, im ewigen Eis, gerade überarbeitet und alles neu geordnet.

Es bleibt spannend! – Tick-Tack, Tick-Tack!

Terra-Kurier / 12.04.2018

 

 

 

Militärmaschine verunglückt - Tote bei Absturz in Algerien

Bei einem Flugzeugabsturz in Algerien sind mehr als 100 Menschen gestorben. Von bis zu 257 Toten ist die Rede. Die Unglücksmaschine sei ein Militärflugzeug gewesen, melden mehrere örtliche Medien.

Nach Angaben der Nachrichtenagentur APS, ist ein algerisches Militärflugzeug kurz nach dem Start von einem Luftwaffenstützpunkt nahe der Hauptstadt Algier abgestürzt. In dem Flugzeug befanden sich mehr als 100 Menschen. "Es gibt mehr als 100 Tote. Wir können momentan noch nicht sagen, wie viele es genau sind," sagte Mohammed Achour, Sprecher der Zivilschutzbehörde.

Auf TV-Bildern vom Absturzort war ein in Flammen stehendes Flugzeugwrack zu sehen. Die Ursache des Absturzes sei unklar, teilte das Verteidigunsministerium mit.

Die Maschine stürzte demnach am Rande des Flughafens Boufarik rund 30 Kilometer südwestlich der Hauptstadt Algier in ein Feld. Sie sei auf dem Weg nach Tindouf im Süden des nordafrikanischen Landes gewesen. Opferzahlen nannte das Ministerium nicht.

(aus Quelle: http://www.tagesschau.de/ausland/flugzeugabsturz-algerien-militaermaschine-101.html)

 

Da hat wohl jemand die geänderten Pläne schon umgesetzt und französische Truppenbewegungen in Algerien verhindert!

Danke auch dafür gen Süden!

Es bleibt noch immer spannend! – Tick-Tack, Tick-Tack!

Terra-Kurier / 12.04.2018

 

 

Französischer Jäger zerbombt Produktionsstätte
Ein französisches Jagdflugzeug vom Typ Mirage 2000D hat versehentlich eine Fliegerbombe über Betriebsräumen des Unternehmens Faurecia im französischen Ort Loirétaine de Noshan-sur-Vernisson abgeworfen. Die Übungsbombe war mit keinem Gefechtsteil versehen, hat jedoch ernsthafte Schäden angerichtet.

 

Wer sagt uns denn, dass es tatsächlich "Eigenfeuer" war. Wenn die zugeben müssten, dass da eine Macht aus dem ewigen Eis, dem Süden Deutschlands, aufgeräumt hat, wäre die Erklärungsnot noch größer! Tick-Tack, Tick-Tack!

Terra-Kurier / 12.04.2018

 

 

Der Sturm ist hier – Der Niedergang des Tiefen Staates wird offensichtlich!

Neben Q-Anon gibt es auch noch andere Insider, die ihr Wissen über die bevorstehenden Ereignisse in den USA offenlegen. Einer von ihnen nennt sich Arthur, ein Mitglied der sog. Allianz. Arthur gibt regelmäßig Updates über die geheimen Vorgänge. Diese Woche gab er den Start den „Stufe 5“ des Plans bekannt. Arthur berichtet dabei über die kommenden Massenverhaftungen und die Militärtribunale für die Illuminati im Gefängnis von Guantanamo Bay. Dort kann ein Maximum an Sicherheit für die Verhandlungen und die Inhaftierung der Kriminellen des Tiefen Staates garantiert werden.

Weiterlesen unter: http://jason-mason.com/2018/04/04/der-sturm-ist-hier-der-niedergang-des-tiefen-staates-wird-offensichtlich-teil-2/

 

„Der Sturm ist hier.“ – Das klingt ganz ähnlich wie: „Volk wach auf und Sturm bricht los.“ – Wer hat´s erfunden? Recherchieren und dann wissen, wer da den Sturm in den USA unterstützt!

Terra-Kurier / 06.04.2018

 

 

Flugscheiben in den Alpen gesichtet!

Lesen Sie direkt hier: http://www.24aktuelles.com/5ac0f012b0eda/flugscheiben-in-den-alpen-gesichtet.html

DLDR - Terra-Kurier / 03.04.2018

 

 

Laserwaffen in Donezk?

Der ukrainische Grenzschutz wirft der Volkswehr der selbsterklärten Volksrepublik Donezk vor, Laserwaffen eingesetzt zu haben. Das Kommando der Volkswehr hat sich umgehend dazu geäußert und die Vorwürfe dementiert.

„Das ist absoluter Unsinn. Solche Waffen haben wir gar nicht“, sagte ein Sprecher des Kommandos am Donnerstag gegenüber Sputnik.

Weiterlesen unter: https://de.sputniknews.com/politik/20180329320109512-donezk-volkswehr-laserwaffen/

 

Tja weder die Russen, noch die Amis haben funktionierende Laserwaffen! Woher sollen die dann in Donzek kommen?

Tick-Tack, Tick-Tack! – Da kommen nur einer in Frage! Ein Dritter, der dort einmal mehr für Ordnung sorgt!

Terra-Kurier / 31.03.2018

 

 

Was ragt hier am Südpol empor?

Lesen Sie direkt hier: https://de.sputniknews.com/videoklub/20180324320043392-antarktis-suedpol-google-objekt/

 

Wenn es nicht außerirdischen Ursprungs ist und auch eine „mysteriöse Urzivilisation“ (Wer oder was immer das sein soll?) nicht in Frage kommt, dann bleibt nur eines:

„Wir kommen wieder, aber in einer Form, die die Welt nie vergessen wird!“

Tag X nähert sich hörbar – Tick-Tack, Tick-Tack.

Recherchieren Sie Mal nach Neu-Schwabenland, liebe Leser!

Terra-Kurier / 26.03.2018

 

 

Globalisten geben Niederlage zu – jetzt wollen sie nur noch die halbe Welt

Wir sehen die Meinung einer wichtigen Gruppe – sie gibt zu verstehen, dass Debatten innerhalb eines globalen liberalen Lagers entfacht werden.

Weiterlesen unter: https://de.sputniknews.com/kommentare/20180322320018608-untergang-globaler-weltordnung/

 

Aber auch die halbe Welt werden sie nicht bekommen, auch das wird „die wichtige Gruppe zu verstehen geben“!

Man hört den Tag wieder Kommen. Tick-Tack, Tick-Tack!

Terra-Kurier / 23.03.2018

 

 

Wer demontiert gerade die britische Regierung?

Vor den Augen der Weltöffentlichkeit wird gerade versucht Russland, speziell Putin, als Giftmörder hinzustellen. Alles, damit die demnächst kommende NATO „false flag“-Aktion in Syrien einen Schuldigen in unserem Unterbewusstsein findet. Eine erbärmliche „Zirkusvorstellung in London", wie sich das russische Außenministerium verzweifelt wehrte.

Die Sache mit dem Ausweis am Tatort ist diesmal von Tisch. Einmal schon zu abgedroschen und eh unglaubwürdig und zum anderen geistert das gerade als Witz durch Netz.

 

Der geheimnisvolle Q meldet sich auch in etwa so dazu:

Der Russe, der vergiftet wurde, Doppelagent und Teil eines Spionage-Austausch, wurde vergiftet, weil er die Machenschaften vom MI6 als Dossier-Quelle herausbringen wollte.
Gibt es einen besseren Weg MI6 zu decken, in dem man die Russen zu beschuldigen?
Dies beendet die Zeit von Theresa May als Premierministerin in GB.
Sie denken noch, dass die Leute zu dumm sind, um alles zu durchschauen. Aber genau dies beendet die britische Regierung.

 

Zum Thema auch interessant: https://www.anderweltonline.com/klartext/klartext-20181/anti-russland-hysterie-wegen-giftgas-affaere-jubel-bei-den-kriegstreibern-im-westen/

 

Hört die Uhr vom Tag X? - Tick-Tack, Tick-Tack!

Terra-Kurier / 19.03.2018

 

 

Wetterwaffe wütet erneut an der US-Ostküste

Lesen und sehen Sie direkt hier: https://www.epochtimes.de/umwelt/schneesturm-notstand-in-drei-us-bundesstaaten-ausgerufen-a2368135.html

 

„Und bist Du nicht willig, dann brauch ich Gewalt!“

Es bleibt spannend! - Der Tag X ist hörbar nahe: Tick-Tack, Tick-Tack!

Terra-Kurier / 09.03.2018

 

 

Da ist er wieder, der „Bombenzyklon“ …
… und richtet Chaos an der US-Ostküste an
.
Tote bei Winterstürmen, Überschwemmungen, Flugausfälle, Haushalte ohne Strom.
Was US-Meteorologen einen „Bombenzyklon“ nennen, stellt die US-Ostküste vor riesige Probleme.

Weiterlesen unter:  https://www.handelsblatt.com/panorama/aus-aller-welt/bombenzyklon-richtet-chaos-an-der-ostkueste-an-tote-bei-winterstuermen-in-den-usa/21028358.html

 

Der bis vor kurzem noch nie gehörte Bombenzyklon wiederholt sich. Gerade erst Anfang Januar (s. a. Meldung vom 6.1. hier auf dieser Seite weiter unten) war erstmalig davon die Rede.

Hat schon wieder jemand in den USA die Anweisungen einer wirklich mächtigen Gruppe erneut missachtet? Sorgt die Wetterwaffe erneut für Ordnung?
Wer beherrscht die Wetterwaffe und setzt sie gerade an der US-Ostküste wiederholt ein?

Die Warnung der dort Agierenden ist diesmal recht drastisch ausgefallen: Der Wetterdienst nannte den Sturm für einige Gebiete ein „Ereignis auf Leben und Tod".

 

Interessant wie die Lügenmedien die Wetterwaffe bezeichnen: „Bomben-Zyklon“. Na ja, immerhin, der selbst Denkende hat den Durchblick und erhält eine Bestätigung zu längst Bekanntem!

 

Es bleibt spannend! - Der Tag X ist hörbar nahe: Tick-Tack, Tick-Tack!

Terra-Kurier / 03.03.2018

 

 

Prinz Carlos von Hohenzollern stürzt aus dem 21. Stockwerk

Prinz Carlos von Hohenzollern ist am Freitag durch den Sturz aus einem Luxushotel ums Leben gekommen.

Er war wegen Betruges seit 2014 in Haft und fuhr am Freitag während eines Hafturlaubes in das Fünf-Sterne-Hotel Intercontinental in Frankfurt am Main.

Der 39-Jährige ist in den 21. Stock des Hotels gefahren und gegen 14.40 Uhr tödlich gestürzt. Wie ein Polizeisprecher erklärte, könne ein Unfall bis dato ausgeschlossen werden. Der Sohn des Kunstsammlers Godehard Prinz von Hohenzollern war zu vier Jahren Haft verurteilt worden, er soll auf betrügerische Weise mit Investmentfonds gehandelt und dabei einen Schaden von 8,8 Millionen Euro verursacht haben.

(Quelle: https://deutsch.rt.com/newsticker/65812-prinz-carlos-von-hohenzollern-sturzt/)

 

Das klingt ja fast, als ob die Säuberungsaktionen, die in den USA seit Monaten laufen, jetzt auch hier angekommen ist. Auch in den USA gab es ähnliche Vorfälle, bei denen ein Unfall ausgeschlossen wurde.

Nun ja, wenn jemand nachhilft ist auch kein Unfall. Tick-Tack, Tick-Tack. 

Terra-Kurier / 28.02.2018

 

 

Die Rückkehr der Tempelritter nach 711 Jahren

Zum ersten Mal seit Freitag, dem 13. Oktober 1307, wurden die Tempelritter wieder in das innere Heiligtum des Monotheismus eingeladen. So Quellen aus Templerkreisen zufolge. Damit wurde ein 711-jähriges Unrecht, das den Aberglauben an den unglückbringenden Freitag den 13. begründet hat, schließlich beendet. Das muss aber nur ein Hinweis sein, dass wir Ereignisse erleben werden, die nur als biblisch beschrieben werden können. Erinnern Sie sich daran, dass im Februar 2016 die römische und russische Kirche ihr tausendjähriges Schisma beendet haben. Wird das moslemische, jüdische und christliche Schisma das nächste sein, das beendet wird? Wir werden es bald erfahren. Auch hierbei bleibt es spannend!

 

Jedenfalls, da sich jetzt die Templer mit den Rittern von Malta vereinen werden, wird das „für Zugang der Templer zum Vatikan selbst sorgen“, laut Andrew Heim vom Sovereign Military Order of the Temple of Jerusalem, alias die Templer. Darüber hinaus bekommen die Templer „Zugang zum inneren Heiligtum der abrahamitischen Religionen, zu sehen als Zugang, der zum Vatikan und zum Heiligen Land gewährt wird. Außerdem wird das innere Heiligtum Zugriff auf die kontroverse Prieuré de Sion beinhalten, die durch Dan Browns Roman Sakrileg bekannt wurde...“, sagt Heim.

(http://www.chevaliersfideles.com/international-news-2018)

Terra-Kurier / 28.02.2018

 

 

Wichtiger Zeitzeuge der „Deutschen Wende“ verstorben

Der frühere russische (sowjetische) Botschafter Valentin Falin ist tot. Er wurde 91 Jahre alt-

Lesen Sie direkt hier: https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2018/02/23/frueherer-russischer-botschafter-valentin-falin-ist-tot/

 

Warum ist er als Zeitzeuge so wichtig?

Nun die sogenannte Wende kam nicht von allein, jemand hat da kräftig mitgemischt und Valentin Falin war 1989 derjenige, der eigentlich sehr deutlich gesagt hat wer da nachgeholfen hat.

 

Es gibt Kampfeinheiten, die seit dem offiziellen Kriegsende verdeckt durch „kleine Eingriffe“ operieren. Einer dieser kleinen Eingriffe war es beispielsweise als Gorbatschow 1989 erkennen ließ, dass er die sowjetischen / russischen Truppen aus Mitteldeutschland zurückziehen wird. Er soll später auch gesagt haben, dass die Sowjetunion dem Druck der Deutschen, des Deutschen Reiches, nicht länger standhalten konnte. Das Deutsche Reich? – Ja, denn DDR und Bundesrepublik waren damals nicht in der Lage „Druck bei den Alliierten zu machen“ und die Bundesrepublik ist es bis heute nicht. So sagte es auch der frühere Botschafter der UdSSR in der Bundesrepublik, Valentin Falin, 1990 während der 4 + 2 Gespräche und bestätigte damit die Existenz des real existierenden Deutschen Reiches. Er sagte wörtlich: „Die Sowjetunion konnte dem überaus großen Druck des Deutschen Reiches nicht länger standhalten und musste 1989 kapitulieren.'' http://julius-hensel.ch/tag/udssr-valentin-falin/

 

Mehr zur verdeckt operierenden „Schutz-Staffel lesen Sie hier: http://www.terra-kurier.de/Beweise.htm

Terra-Kurier / 24.02.2018

 

 

Die Glocke – war sie eine „Wurmloch-Zeitmaschine“?

Lesen Sie direkt hier: http://www.epochtimes.de/wissen/mystery/die-glocke-war-sie-eine-wurmloch-zeitmaschine-a2310601.html

Wunderwaffen und andere Hochtechnologie waren und sind real!

Terra-Kurier / 22.02.2018

 

 

Britische Polizei zählt Hunderte Meldungen zu Ufo-Sichtungen

Lesen Sie direkt hier: https://de.sputniknews.com/panorama/20180211319495310-ufo-grossbritannien-polizei/

 

Befreiung? - Der Tag X ist hörbar nahe: Tick-Tack, Tick-Tack!

Terra-Kurier / 12.02.2018

 

 

Flugscheibe überwacht Rakete mit Tesla-Auto

In der Live-Übertragung des Starts der leistungsstärksten Rakete der Welt "Falcon Heavy" wollen Verschwörungstheoretiker ein Ufo (=Flugkreisel) entdeckt haben. Das seltsame Objekt erscheint als ein kleiner dunkler Punkt, der über der Erde fliegt. Die Sichtung sorgt nun für viel Gesprächsstoff im Netz.

Die weltweit stärkste Trägerrakete „Falcon Heavy“ hob am Dienstag mit Elon Musks privatem Tesla-Elektro-Cabriolet als Testladung an Bord vom US-Space-Center in Cape Canaveral im US-Bundesstaat Florida ab. Doch während viele Zuschauer wie gefesselt die Reise des hinter dem Lenkrad angeschnallten Reisenden „Starman“ verfolgten, fiel einigen Alien-Enthusiasten etwas Seltsames im Hintergrund auf.

So nahmen die Youtuber des Verschwörungskanals "UFO Today" diese Bilder unter die Lupe. Ihnen zufolge war dieses Objekt mit einer sehr hohen Geschwindigkeit im niedrigen Erdorbit unterwegs.

Es bleibt alleine Ihnen überlassen, zu beurteilen, worum es sich bei dem Objekt handeln könnte.

Der rote Tesla Roadster befindet sich in der Raketenspitze. Der Sportwagen soll auf einer elliptischen Bahn um die Sonne kreisen, wobei er auch am Mars vorbeifliegen wird.

(aus Quelle: https://de.sputniknews.com/videoklub/20180211319488965-ufo-erde-musk-uperrakete-livestream/)

 

Ja wenn die Tesla-Autos, die den Namen Tesla ohnehin nicht verdienen (Nicolai würde sich im Grabe umdrehen), auf der Erde nicht gefragt sind, dann schickt man die in den Asteroidengürtel! Firmenchef Musk wird schon wissen warum. Früher hat derartiges dahin „wo der Pfeffer wächst“ verfrachtet!

Mehr zur Reise des Tesla-Autos unter: https://de.sputniknews.com/videos/20180207319424343-tesla-weltraum-musk/

 

Doch zurück zur Flugscheibe: Selbstverständlich überwacht die Schutzstaffel jeden Raketenstart. Wer den Begriff Schutz-Staffel nicht zuordnen kann, der liest hier: http://www.terra-kurier.de/Beweise.htm

Aber über diesen sinnlosen und albernen Raketenstart wird man abermals köstlich gelacht haben im Süden des blauen Planeten Terra, DLDR!

DLDR im Terra-Kurier / 12.02.2018

 

 

Wetterwaffe im letzten Moment gestoppt!

Gigantische Flutwellen, die über die Millionenstadt New York hereinbrechen: Das dramatische Szenario schien an der US-Ostküste für kurze Zeit Wirklichkeit zu werden. Die Wetter-App AccuWeather verschickte am Morgen (Ortszeit) unter Berufung auf den Nationalen Wetterdienst eine Tsunami-Warnung, die sich jedoch bald darauf als Fehler entpuppte. Eine Test-Warnung sei versehentlich als echte Warnung verschickt worden, teilte der Wetterdienst für New York auf Twitter mit. Doch schnell kam dann die Entwarnung: Es bestehe keine Bedrohung an der Ostküste, am Golf von Mexiko oder in der Karibik.

 

Was, wenn die Bedrohung doch echt war und die USA im letzten Moment doch noch die Forderungen erfüllt haben, so dass ihnen ein Einsatz der Wetterwaffe erspart blieb? 

Aufmerksame Leser des Terra-Kuriers wissen wer da mit der Wetterwaffe gedroht hat!

 

Es bleibt spannend und alles läuft gemäß Plan! - Der Tag X ist hörbar nahe: Tick-Tack, Tick-Tack!

Terra-Kurier / 07.02.2018

 

 

Heute wie damals … !

Trump ist eher ein nationaler Sozialist. Die USA von heute sind ein auf dem Weg in einen Nationalstaat. Trump prktiziert über einen unverhüllten Nationalismus, kombiniert mit einem Staatsinterventionismus wo der Staat größere Kontrolle haben soll über die Wirtschaft. Das ist rein formal betrachtet die Definition von nationalem Sozialismus. Es gibt bei Trump eine Festlegung von Staatsbürgerschaft und Bürgerrechten anhand nationaler Identität. Die wiederum wird für Trump und seine Anhänger von der ethnischen Herkunft bestimmt, Deutsche hätten das völkisch genannt.

So entwickelt sich vieles derzeit in den USA, was den Menschen zwischen 1933 und 1944 im Reich ein nahezu pausenloses lächeln in die Gesichter zauberte …

Terra-Kurier / 07.02.2018

 

 

Wer beobachtete den Raketenstart in Japan?

Ein unbekanntes Objekt ist über der japanischen Insel Kyushu bei dem jüngsten Start der Trägerrakete vom Typ Epsilon-3 vom Weltraumbahnhof Uchinoura gesichtet worden.
UfO-Enthusiasten vermuten nun, dass der Raketenstart von Außerirdischen aus nächster Nähe beobachtet worden sei.

Weiterlesen und Video unter: https://de.sputniknews.com/videoklub/20180206319411355-ufo-beobachtung-raketenstart-japan/

 

Wenn UfO gleich Flugkreisel bedeutet, dann hat die Schutz-Staffel nur Präsenz gezeigt! – Es bleibt spannend!

Terra-Kurier / 07.02.2018

 

 

Wo Raketen SS-… heißen …

SS-520-5: Die kleinste Rakete, die je einen Satelliten ins All befördert hat

Lesen Sie direkt hier: https://www.heise.de/newsticker/meldung/SS-520-5-Die-kleinste-Rakete-die-je-einen-Satelliten-ins-All-befoerdert-hat-3960271.html?wt_mc=rss.ho.beitrag.rdf

Terra-Kurier / 05.02.2018

 

 

„Black Knight – Satellit“ – 13.000 Jahre alt

Der Satellit Black Knight / Schwarze Ritter ist seit den 1950er Jahren längst bekannt und trotzdem wird er nahezu verschwiegen. Weil nicht sein kann, was nicht sein darf?

Lesen Sie z. B.direkt hier: http://xterrica.com/ufos-aliens/der-black-knight-satellit-ein-13000-jahre-alter-satellit/

Terra-Kurier / 29.01.2018

 

Neuschwabenland ist bis heute bewohnt! Russischer „UfO“ & Pyramidenforscher Valery Uvarov im Interview.

Ein hochinteressanter Beitrag von Dr. Valery Uvarov und „ExtremNEWS“.
Neuschwabenland ist heute noch von den Deutschen die 1945 mit den U-Booten an den Südpol geflohen sind und wurden von der dort sich befindlichen Rasse aufgenommen. Dieser Videobeitrag ist sehr interessant und berichtet darüber was am Südpol geschah und viele andere gute Fragen werden von dem UFO- u. Pyramidenforsche Valery Uvarov beantwortet. Auch plaudert aus dem KGB Nähkorb über die deutschen Geheimakten über Ufos und Telekomunikation. Waren die Deutschen doch die Ersten auf dem Mars mit Haunebu Flugscheiben? Es gibt auch über 4000 Jahre alte Abschusseinrichtungen auf der Erde um Kometen und Asteroiden abzuschießen! In ca. 5-6 Generationen wird uns alle ein riesiger Asteroid erreichen, wie vor 18000 Jahren, im biblischen Ausmaß und wir sollen uns darauf vorbereiten!!! seht selbst!
Geschichtsbücher werden bekanntlich immer vom Sieger geschrieben. Das neueste Interview der Reihe „Auf der Spur unserer Geschichte“ von ExtremNews wirft allerdings die Frage auf, ob der Krieg überhaupt schon zu Ende ist oder im Geheimen und dennoch offenkundig weitergeführt wird. Gemeint ist in diesem Fall der Zweite Weltkrieg. Interviewgast ist diesmal der führende russische UFO- und Pyramidenforscher Valery Uvarov. Seine unter anderem auf Geheimberichte des Deutschen Ahnenerbes gestützten Aussagen zu Errungenschaften und Erkenntnissen deutscher Expeditionen ergeben ein gänzlich anderes Bild als das allgemein durch Schule und Medien vermittelte.

Sehen Sie direkt hier: https://ru-clip.com/video/LXupKexOU-I/neuschwabenland-ist-bis-heute-bewohnt-russischer-ufo-pyramidenforscher-valery-uvarov-sagt-aus.html

Terra-Kurier / 27.01.2018

 

 

 

Eisschmelze in der Antarktis - Flugscheibenhangars nicht mehr unter dem Eis

Weiterlesen unter: http://www.24aktuelles.com/5a69ba0115bed/gro-e-eisschmelze-am-sudpol.html

 

Nun ja, der Kenner wird es gleich durchschaut haben, da das Eis am Südpol nicht vollständig schmelzen wird.

Also hier und heute nur ein kleiner Scherz am Rande.
Aber trotzdem werden wir vielleicht bald ein offenes Agieren der Flugkreisel feststellen.

DLDR - Terra-Kurier / 26.01.2018   /Da lacht das Reich!

 

 

Verzögerte Raketenalarm-Entwarnung: Hawaii-Gouverneur legt peinliches Geständnis ab

Achtung hier „biegen sich die Balken“ vor lauter Lügen!

Lesen Sie hier wie ein US-Gouverneur die die Welt belügen muss, weil es seine Strippenzieher so wollen:

https://de.sputniknews.com/politik/20180123319197724-hawaii-raketenalarm-entwarnung-gouverneur-twitter/

Terra-Kurier / 24.01.2018

 

 

Neue Erkenntnisse zum Hawaii- und Japanangriff

Um die USA in einen weiteren Weltkrieg zu verwickeln, ist den Hintergrundmächten nichts zu schade!

So war es höchstwahrscheinlich die CIA, die eine „Aktion unter falscher Flagge“ (false flag) durchführen wollte.

Schon seit 1947 verfügt dieser Staat im Staate (Deep State) über finanzielle Mittel, die nicht im US-Haushalt auftauchen und somit auch über eigene Waffen, U-Boote und Flugzeuge, die für geheime Aktionen eingesetzt werden.

 

Der nachfolgenden Quelle zur Folge, sollen die Raketen Richtung Hawaii und Japan von einem U-Boot aus gestartet sein, das sich illegal in koreanischen Gewässern aufhielt. Hätte die Aktion wie geplant funktioniert, hätte man hinterher sagen können die Koreaner oder gar die Chinesen waren es und somit hätte man dann einen Grund gehabt (Trump hätte sich dem nur schwer widersetzen können, einen großen Krieg zu beginnen.

 

Doch glücklicherweise gibt es eine bisher noch verdeckt operierende Macht auf unserem Planeten Terra, die derartiges, abgrundtief abartig Böses verhindert hat.

Nochmals Dank an die Schutz-Staffel für das Abfangen der Raketen und Zerstören des feindlichen U-Bootes.

 

Quelle mit dt. einigermaßen verständlicher Übersetzung:

https://translate.google.de/translate?hl=de&sl=en&u=http://exopolitics.org/the-secret-navy-behind-the-ballistic-missile-attack-on-hawaii/&prev=search

und Original in Englisch: http://exopolitics.org/the-secret-navy-behind-the-ballistic-missile-attack-on-hawaii/

 

Es bleibt spannend und alles läuft gemäß Plan! Der Tag X ist hörbar nahe: Tick-Tack, Tick-Tack!

Terra-Kurier / 22.01.2018

 

 

Modernstes US-Kampfschiff bleibt im Eis stecken

Das im Dezember 2017 in Betrieb gesetzte Kampfschiff „USS Little Rock“ kann laut dem Portal „Business Insider“ den Heimathafen im US-Bundesstaat Florida nicht erreichen, weil es im Eis in Kanada stecken geblieben ist.

Das US-Schiff verlies am 20. Dezember den Hafen in Buffalo. Am 27. Dezember stoppte es demnach für einige Zeit in Montreal, um von dort aus seinen Kurs nach Halifax in der kanadischen Provinz Nova Scotia fortzusetzen. Dieser Plan sei aber gescheitet. Das Schiff „USS Little Rock“ sei im Eis stecken geblieben. Es befinde sich nach wie vor dort, weil sich das Wetter nicht verbessert habe. In Montreal herrschen laut der Sprecherin der US-Marine Courtney Hillson rekordniedrige Temperaturen.

 

Das Kampfschiff „USS Little Rock“ der Klasse Freedom soll Eigengewässer patrouillieren. Zudem ist es fähig, Minen, langsam laufende U-Boote und Überwasserfahrzeuge zu vernichten. Seine Besatzung besteht aus 50 Menschen, die sich bei der Erfüllung von Kampfaufgaben auf 75 erhöht. (Quelle: https://de.sputniknews.com/panorama/20180120319156710-reise-usa-kampfschiff-eis/)

 

Das glaubt doch nunmehr niemand. So unfähig sind dies Amis nicht.
Auch dieser Vorfall beweist einmal mehr, dass jemand den Amis befohlen hat, auch dieses Schiff im Hafen zu lassen!

 

Es bleibt spannend und alles läuft gemäß Plan! Der Tag X ist hörbar nahe: Tick-Tack, Tick-Tack!

Terra-Kurier / 22.01.2018

 

 

SS-Offiziere gründeten 1949 deutsche Geheim-Armee

Rund 2000 Ex-Offiziere der deutschen Wehrmacht und der Waffen-SS haben nach dem Zweiten Weltkrieg den Aufbau einer geheimen Armee betrieben.
Sie bespitzelten unter anderem hochrangige SPD-Politiker.

 

Nach dem Zweiten Weltkrieg haben einem „Spiegel“-Bericht zufolge rund 2000 ehemalige Offiziere der deutschen Wehrmacht und der Waffen-SS den Aufbau einer geheimen Armee von rund 40.000 Mann betrieben. Die Aktion habe ab 1949 hinter dem Rücken von Bundesregierung und Öffentlichkeit stattgefunden, berichtete das Magazin am Sonntag unter Berufung auf freigegebene Unterlagen des Bundesnachrichtendiensts (BND). Hauptorganisator sei der spätere Bundeswehr-Heeresinspekteur Albert Schnez gewesen.

Waffen sollten dem Bericht zufolge im Ernstfall aus Beständen der Bereitschaftspolizei kommen.

SPD-Politiker wurden bespitzelt

Das Netzwerk von Schnez warb demnach etwa Spenden bei Unternehmen ein und besprach mit Speditionen, welche Fahrzeuge diese zur Verfügung stellen konnten.

Es habe auch einen sogenannten Abwehrapparat betrieben, der angeblich oder tatsächlich linksorientierte Bürger und Politiker wie den späteren SPD-Fraktionschef Fritz Erler bespitzelte.

Die konspirative Schnez-Truppe wollte sich laut „Spiegel“ bei einem sowjetischen Angriff zunächst ins Ausland absetzen und dann von dort aus die Bundesrepublik „freikämpfen“.

Zugleich habe sie sich auf einen Einsatz im Inland gegen Kommunisten vorbereitet, für den Fall eines Bürgerkriegs.

Der damalige Bundeskanzler Konrad Adenauer (CDU) habe spätestens 1951 von der Schnez-Truppe erfahren und die Organisation Gehlen – den Vorläufer des Bundesnachrichtendienstes (BND) – mit der „Betreuung und Überwachung“ der Schattenarmee beauftragt. Es sei unklar, warum Adenauer nicht schärfer reagiert habe.

Der „Spiegel“ beruft sich auf freigegebene Unterlagen des Bundesnachrichtendienstes, die der Historiker Agilolf Keßelring eingesehen habe. Keßelring ist Mitarbeiter der unabhängigen Historikerkommission, welche die Frühgeschichte des BND erforscht.

(aus Quelle: https://www.welt.de/geschichte/article127887880/SS-Offiziere-gruendeten-1949-deutsche-Geheim-Armee.html vom 11.5.2014)

 

Was aus dieser SS-Truppe wurde, also nach dem Tod der einzelnen Mitglieder, ist nicht bekannt. Öffentlich bekannt ist natürlich auch nicht, dass diese SS-Einheit Kontakte zu den Basen hatte. Allerdings ist davon auszugehen und somit ist anzunehmen, dass die Nachfolger dieser Elitetruppe noch immer verdeckt agieren.

Terra-Kurier / 18.01.2018

 

 

Japanischer TV-Sender meldete Evakuierung wegen Raketenstarts

Ein Fehlalarm über den Start einer ballistischen Rakete in Nordkorea sowie über die Aktivierung des Regierungssystems für die Notfallwarnung „J-Alert“ ist am Dienstag um 18.55 Uhr (Ortszeit) auf der Webseite des japanischen TV-Senders NHK erschienen.

„Nordkorea hat eine ballistische Rakete gestartet und die Regierung ruft die Bevölkerung auf, in den Gebäuden sowie unter der Erde Schutz zu suchen“, hieß es in der Meldung.

Die Entwarnung sei nach fünf Minuten gekommen:

„Die auf der NHK-Seite sowie in der App verbreitete Meldung darüber, dass das ‚J-Alert‘ - System wegen des Raketenstarts in Nordkorea aktiviert wurde, war ein Fehler. Wir entschuldigen uns“, so der Sender.

Am Samstag hatte bereits ein falscher Raketenalarm im US-Bundesstaat Hawaii Panik ausgelöst. Die Warnung stellte sich später als Fehler der hawaiianischen Behörden heraus.

(aus Quelle: https://de.sputniknews.com/politik/20180116319084592-japan-fehlalarm-rakete/)

 

Nicht einmal im sogenannten Kalten Krieg gab es derartige Vorfälle und nun häufen sich „Fehlmeldungen über Raketen“ plötzlich?

Wurde eine lausige Inszenierung der Weltherrschaftsträumer erneut nicht geduldet?

 

Zum „Fehlstart“ der Hawaii-Rakete ist inzwischen im Netz die Mitteilung aufgetaucht, dass die Rakete von einem U-Boot aus gezündet wurde. Man wollte die Aktion dann Nord-Korea zuordnen und den 3. Weltkrieg beginnen. Die gleiche Aktion jetzt über Japan. Glücklicherweise verhindert die Schutz-Staffel derartige Dummheiten der Weltherrschaftsträumer. Doch wie lange lässt man die überhaupt noch träumen?

 

Es bleibt spannend – Tick-Tack, Tick-Tack!

Terra-Kurier / 17.01.2018

 

Unterseeische Vulkantätigkeiten

Die aktuellen Meldungen zu vulkanischen Aktivitäten in den Weltmeeren dürften im Zusammenhang mit den „Fehlmeldungen“ der Raketenstarts über Hawaii und Japan zu tun haben.

Die Weltherrschaftsträumer haben jetzt die Unterseebasen derjenigen angegriffen, die ihnen die Pläne versalzen haben und ihre Raketen wirkungslos abgefangen haben!

 

Nur das, liebe Leser, werden uns die kontrollierten Massenmedien niemals mitteilen.

Terra-Kurier / 17.01.2018

 

 

Fehlalarm auf Hawaii? – Oder was?

Soll tatsächlich ein verschlafener Depp beim Schichtwechsel auf Hawaii den falschen Knopf gedrückt haben und Hawaii, die USA und die halbe Welt in Panik versetzt haben?

 

Besser und glaubwürdiger ist das: Wollte jemand, der den Schneid, die Macht und die Möglichkeiten hat, die lausige Inszenierung der Weltherrschaftsträumer dieses Mal nicht dulden? Hat dieser jemand, diese „Dritte, echte Weltmacht“, deshalb die anfliegende Rakete vom fetten Raketenmann aus Nord-Korea ebenso vom Himmel geholt, wie die „Spass-X“ Rakete von Elon Musk mit dem teuren EMP-Sateliten am Wochenende zuvor. Hat dieser „jemand“ die Antwort aus Korea also genauso zunichtegemacht, wie er die US-Kriegserklärung verhindert hat?

 

Will man uns durch die lügenden Erziehungsmedien mit US-Lizenz in der Besatzungszone, den 38-Minuten-Raketenalarm als „Pearl Harbour Zwei Punkt Null“ erklären? - Wer glaubt diese Inszenierungen noch?

Noch dazu wenn es diese „Macht“ gibt, die solche Kriegspläne nicht duldet und längst schon verboten hat!

 

Später mal werden wir in unseren Geschichtsbüchern sicherlich vergleichen können, wie die Kennedy-Brüder in der Kuba-Krise den Atomkrieg knapp verhindert haben und zu Jahresbeginn 2018 die Welt ähnlich knapp der atomaren Katastrophe entgangen ist.

 

Und wer sich in diesen Tagen gequält vom albernen Schauspiel der kleinen, seit Jahrhunderten verbrecherisch tätigen Clique mit Weltherrschaftsträumen aus Hochfinanzkreisen abwendet, bekommt im neuen „Schiggl Grouba Video“ auf YT wie immer einen Fingerzeig: https://www.youtube.com/watch?v=N92t78IyUY8

 

„Solange Deutschland, oder besser diese Bundesrepublik, so ist, wie sie sein soll, nämlich alles hinnehmend, gehorsam und unterwürfig; solange dieses Deutschland so ist, geht man davon aus, dieses Deutschland will den Zweiten Weltkrieg nicht weiterführen."

 

Und noch eins zum Schluss: Der 2014 verstorbene Vater von Frau Kriegsminister von der Leyen, Ernst Carl Albrecht, sagte seinerzeit als Niedersachsens Ministerpräsident schon:

„Ich kenne Leute, die davon reden, dass das Deutsche Reich rechtlich nicht untergegangen ist. Und dazu gehört unser Bundesverfassungsgericht. Und das sagt letztlich, was die Rechtslage ist."

https://www.youtube.com/watch?v=W5IahNpHd3c

(Lesen Sie auch den Kurzartikel „Warnung der Bevölkerung“ vom 15.1. auf dieser Seite weiter unten.)

Terra-Kurier / 16.01.2018

 

 

Stein der Macht?

Wer die Romanreihe „Die Steine der Macht“ kennt, der weiß das weite Teile der Romane von „Stan Wolf“ auf Tatsachen beruhen und aus bestimmten Gründen nicht als Sachbuch erscheinen durften.

 

Nun wurde ganz offiziell einer dieser „Steine der Macht“ tatsächlich in Ägypten gefunden. Der Stein ist älter als unser Sonnensystem Sol.

Der einst als Meteorit zur Erde gefallene Stein muss im Ursprung einige Meter Durchmesser gehabt haben, dann aber in viele Einzelteile zerfallen sein, die sich dann über Europa, Kleinasien und den vorderen Orient verteilt haben. Ganz ähnlich wie es der Romanreihe beschrieben wurde.

 

Lesen Sie hier den wissenschaftlichen Bericht: https://www.grenzwissenschaft-aktuell.de/in-aegypten-gefundener-hypatia-stein-ist-aelter-als-das-sonnensystem20180112/

Terra-Kurier / 15.01.2018

 

 

USA verlieren Satelliten

Der Geheim-Satellit der US-Regierung mit dem Codenamen „Zuma“, der mit der Trägerrakete Falcon 9 des Unternehmens SpaceX in eine Erdumlaufbahn gebracht werden sollte, hat die Soll-Umlaufbahn nicht erreichen können und ist vermutlich ins Meer gestürzt.

Lesen Sie direkt hier: https://de.sputniknews.com/panorama/20180109318977888-usa-elon-musk-space-x-rakete-satellit-zuma-zerstrung/

 

Nun, ganz so geheim war die Fracht der Falcon 9 nicht. Vermutlich war eine EMP-Waffe an Bord (EMP-Elektromagnetischer Impuls), mit der die USA massiv wieder einmal fremde Länder „beglücken“ wollten.

Die Computer der Finanzmärkte in China und Russland oder auch die Raketenstützpunkte Nord-Koreas kommen als mögliche Ziele in Frage. Doch es wurde verhindert!

 

Wer hat den Schneid, den Amis direkt vor ihrer Nase einen „Geheim“-Satelliten herunterzuholen? – Das waren die, die schon gesagt haben eure Marine bleibt den Weltmeeren fern!

Es bleibt spannend und alles läuft gemäß Plan! Der Tag X ist hörbar nahe: Tick-Tack, Tick-Tack!

Terra-Kurier / 10.01.2018

 

 

"Bomben-Zyklon" zieht über Nordamerika

Bomben-Zyklon! – Haben Sie das schon einmal gehört? Meteorologen sollen den Begriff schon seit Jahrzehnten für Winterstürme verwenden.

Da fragt man sich, wo man die letzten Jahrzehnte im Winter gewesen ist, wenn man doch noch nie vom Winter-Bomben-Zyklon gehört hat. Außer vielleicht, dass die Alliierten im Februar 1945 über Deutschland einen tatsächlichen Zyklon, einen Feuersturm der Vernichtung ausgelöst haben, einen wahren Bomben-Zyklon.

 

Und damit sind wir auch schon bei den Hintergründen zur Meldung und wir stellen hier erneut die Frage: Wer beherrscht die Wetterwaffe und setzt sie gerade an der US-Ostküste erneut ein?

Interessant wie die Lügenmedien die Wetterwaffe bezeichnen: „Bomben-Zyklon“. Na ja, immerhin, der selbst Denkende hat den Durchblick und erhält eine Bestätigung zu längst Bekanntem!

 

Es bleibt spannend und alles läuft gemäß Plan! - Der Tag X ist hörbar nahe: Tick-Tack, Tick-Tack!

 

Hier noch eine Original-Meldung dazu: http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/bomben-zyklon-grayson-zieht-ueber-nordamerika-ist-das-noch-winter-a-1186290.html / (mit Videofilmen)

Terra-Kurier / 06.01.2018

 

 

Die Schweizer zeigen wer über ihnen schwebt!

Der Schweizer Bundesrat bekennt sich und zeigt uns schonmal, welche Macht über ihm und anderen Ländern der Welt steht.

Jedes Jahr Anfang Januar macht der Schweizer Bundesrat ein Foto, manchmal natürlich in neuer Zusammensetzung der Personen, aber jedes Mal vor einem anderen Hintergrund.

Sehen Sie sich das Bild von 2018 in der nachstehenden Verknüpfung genau an. Was schwebt da über dem Bundesratsgebäude rechts oben?

http://www.20min.ch/schweiz/news/story/Das-Bundesrats-Gif-ist-da-26835239

http://www.20min.ch/schweiz/news/story/Das-Bundesrats-Gif-ist-da-26835239#showid=194769&index=0

Die Schutz-Staffel ist auch in der Schweiz im Einsatz!

Terra-Kurier / 03.01.2018

 

 

Flugscheiben als Lehrstoff in der Türkei

Die Universität von Antalya bietet ganz offiziell einen Kurs zum Thema „Ufologie & Exopolitik" an. Mit dabei sind die uns bekannten Haunebu-Flugscheiben.

Offenbar will man in der Türkei den Kulturschock abschwächen und bereitet schon Mal die Studenten auf den Kontakt vor.

Lesen Sie hier: https://www.legitim.ch/single-post/2017/12/25/Neue-Enth%C3%BCllungswelle---Menschheit-wird-auf-Kontakt-mit-ETs-vorbereitet-selbst-an-Universit%C3%A4ten

 

Ist 2018 endlich „Das Jahr in dem wir Kontakt aufnehmen“, mit 8 Jahren Verspätung? Denn diese Ankündigung hatte ja schon Arthur C. Clarke im Jahre 1982 mit seinem utopischen Roman „2010 - Das Jahr, in dem Kontakt aufnehmen“, dem Nachfolgeroman von „2001-Odysse im Weltall“. Die große Frage im Roman ist: Was sind das für Menschen, die da auf dem Jupiter und anderswo im Sonnensystem leben? Eine Frage, die wir uns alle auch bald stellen werden?

Terra-Kurier / 03.01.2018

 

 

Britische Flotte außer Betrieb

Erstmals in der jüngsten Geschichte fehlen der britischen Kriegsflotte kampffähige Schiffe: Alle sechs Zerstörer der Royal Navy im Wert von einer Milliarde Pfund liegen im Trockendock – ein laut der Zeitung „The Mirror“ demütigendes Ende des sogenannten „Jahres der Kriegsflotte“ 2017.

Weiterlesen unter: https://de.sputniknews.com/panorama/20171222318803144-britischer-flotte-fehlen-betriebsfaehige-kampfschiffe/

 

Nun sind nach den Amis auch die Briten von den Weltmeeren verschwunden. Zwangspause! – Wer hat sie angeordnet?

Es bleibt spannend. Tick-Tack, Tick-Tack!

Terra-Kurier / 03.01.2018

 

 

Die Flugscheibenmacht gibt bekannt:

Lesen Sie direkt hier: http://www.24aktuelles.com/5a37ba3f6103a/die-flugscheibenmacht-gibt-bekannt.html DLDR

 

Wir kommen in Frieden!

Wir sind selbstgefällig geworden in der Zeit seit dem letzten Krieg.
Unser Volk hat seinen Glauben und seine ruhmreiche Geschichte vergessen.

Noch immer kommen unsere Feinde um unsere Individualität vollständig zu zerstören.

Unser Schicksal hat uns nun endgültig erreicht.

Feuer oder Erde? Feuer für unseren Befreiungskampf oder Erde für unseren Tod?

Werden wir zusammen aufwachen, aufsteigen und ihnen den Kampf geben, den sie verdienen?

Wir bleiben Deutsche!

Sie kommen bis in die kleinsten Winkel unserer Volksseele mit ihren Lügen.

Sie wollen uns nun für immer unterdrücken und uns alles nehmen, alles was wir sind.

Doch es gibt eine Möglichkeit dieser Drohung entgegenzutreten.

Durch die Wiedervereinigung aller Deutschen und der Wiederherstellung unseres vollständigen Reiches!

Durch die Neugründung der Volksgemeinschaft!

Wir haben die Unvergesslichen vergessen, die letzten unseres vereinigten Reiches,

zusammen mit unseren alten Tugenden.

Deshalb entzünden wir in diesem Jahr ein Leuchtfeuer, um unser gesamtes Volk zu versammeln 

und für ein Zurück zu unseren alten Werten.

Die Arme gegen Jene erheben, als noch gut gemeinten Gruss. - Wir kommen in Frieden!

© JKS

 

Denn die Zeit ist jetzt reif, eine Realität zu erkennen, die welthistorisch und ganz speziell für dieses geschundene Land – höchstwahrscheinlich sehr bald – eine, im wahrsten Sinne des Wortes, mächtige Bedeutung haben wird. Die guten Jungs haben jetzt genug und entfernen die bösen Jungs weltweit!

 

Es bleibt spannend und alles läuft gemäß Plan. Das Licht siegt über die Dunkelheit! Der Tag X wird greifbar! … Tick-Tack, Tick-Tack.

Terra-Kurier / 21.12.2017

 

 

Der Sturm hat begonnen: Qanon – eine geheimnisvolle Macht

Q“ ist nicht Irgendjemand, er muss über ein sehr außergewöhnliches Insider-Wissen verfügen und seine verschlüsselten Botschaften, die geheimdienstlichen und militärischen Charakter haben, erfolgen im Stil eines „Commanders“, der über eine Streitmacht verfügt.

 

Der tiefe Staat flüstert Trump zu: „Du wirst dem Sturm nicht überstehen.“ - Der Präsident flüstert zurück: „Ich bin der Sturm.“

Weiterlesen unter: https://eulenspiegel-blog.com/2017/12/12/qanon-die-macht-hinter-trump/

 

Unbedingt empfehlenswert ist auch der Artikel unter: https://eulenspiegel-blog.com/2017/11/08/die-auferstehung-der-armee-der-toten/ und https://eulenspiegelblog.files.wordpress.com/2017/12/das-qanon-phaenomen-2017.pdf

Diese Aufsätze ergänzen und bestätigen in ideeller Weise den Artikel hier im TK: „Ist eine Schutz-Staffel im Einsatz?“ http://www.terra-kurier.de/Beweise.htm

 

Denn die Zeit ist jetzt reif, eine Realität zu erkennen, die welthistorisch und ganz speziell für dieses geschundene Land – höchstwahrscheinlich sehr bald – eine, im wahrsten Sinne des Wortes, mächtige Bedeutung haben wird. Die guten Jungs haben jetzt genug und entfernen die bösen Jungs weltweit!

 

Es bleibt spannend und alles läuft gemäß Plan. Das Licht siegt über die Dunkelheit! Der Tag X wird greifbar! … Tick-Tack, Tick-Tack.

Terra-Kurier / 14.12.2017

 

 

Noch immer gibt die Antarktis Rätsel auf!

Die Vorkommnisse in der Antarktis werden immer rätselhafter. Nahezu monatlich kommen neue Informationen hinzu. Informationen, die uns ins Staunen versetzen, gleichzeitig aber auch verwirren.Wir

 

Wir erinnern uns: Mitten im US-Wahlkampf reiste im vergangenen Jahr US-Vizepräsident John Kerry in die Antarktis. Angeblich um hier mehr über den globalen Klimawandel zu erfahren. Später dann wurde bekannt, dass auch der Patriarch der russisch-orthodoxen Kirche, der Papst und viele andere Regierungs- und Staatsoberhäupter dort am Südpol antreten mussten. Darunter auch Astronautenlegende Buzz Aldrin.

 

Was war der tatsächliche Grund ihres Besuchs. Buzz Aldrin, den sonst so schnell nichts erschüttern kann und der immer einen flotten Spruch auf den Lippen hat, wirkte nach seinem Besuch in der Antarktis sichtlich angeschlagen. Auf dem Kurznachrichtendienst Twitter meldete er in einer ausgesprochen merkwürdigen Botschaft folgende Sätze: „Wir sind alle in Gefahr. Es ist das Böse selbst!“

 

Niemand konnte etwas mit diesen seltsamen Sätzen anfangen. Auffällig ist, dass Buzz Aldrin nur wenige Tage nach seiner Twitter-Botschaft plötzlich einen Herzanfall erlitt und in eine Klinik nach Neuseeland geflogen wurde.

 

Was dürfen wir Menschen über die Antarktis nicht erfahren, was wird hier unter Verschluss gehalten? Sicher ist, es handelt sich um etwas ganz Großes. Ansonsten würde sich dieser Aufwand nicht lohnen. Auch würden Staatsoberhäupter nicht von weit her hierher anreisen. Sicher ist auch, dass es sich um einen Fund (oder den Beweis der Exiatenz!) handelt, der die gesamte Menschheitsgeschichte über Nacht auf den Kopf stellen wird und die Geschichtsbücher für ad absurdum erklären könnte. Insbesondere auch die der letzten 75 Jahre!

 

Große Geheimnisse lüften sich und verborgenes drängt an die Öffentlichkeit. Das ist seit einiger Zeit mit dem Thema UFOs so und nun scheint sich so langsam auch der Vorhang in der Antarktis zu lüften, sodass sich uns alsbald auch hier die Wahrheit präsentieren könnte. Unter Umständen hängen beide mysteriösen Geheimnisse, UfO (also Flugkreisel) und die Geschehnisse am Südpol, zusammen und es kommt in Kürze zu einer umfassenden Aufklärung der Welt!

 

Die Geheimnisse des Südpols standen bereits 1947/48 kurz vor der Aufklärung. Damals kam US-Admiral Byrd fluchtartig von seiner „Expedition High Jump“ zurück und berichtete der US-Regierung ausführlich. Der damalige Verteidigungsminister James Forrestal wollte die Ergebnisse der Weltöffentlichkeit kundtun. Noch bevor er dazu kam, wurde er aus dem 16. Stock des Naval Medical Centers in Bethesda geworfen - offiziell beging er Selbstmord. Daraufhin schwieg Byrd bis zu seinem Tode und schrieb alles als Tagebuch nieder, welches heute allerdings als „gefälscht“ diffamiert wird.

 

Jetzt ist die Stunde der Wahrheit gekommen! Wir stehen kurz vor der Offenbarung und es kann nur noch eine Frage von wenigen Monaten sein, bis die ganze Wahrheit an die Öffentlichkeit gelangt.

In diesem Sinne: Es bleibt spannend und alles läuft gemäß Plan!

 

Lesen Sie ergänzend auch hier: https://www.pravda-tv.com/2017/11/eine-geheimnisvolle-stadt-in-den-tiefen-der-antarktis-gibt-raetsel-auf-der-schluessel-zur-wahrheit-ueber-die-entstehung-des-menschen-videos/
und hier: https://www.pravda-tv.com/2017/08/ein-geheimes-tagebuch-ufos-und-gruene-landschaften-was-geschah-wirklich-nach-ende-2-weltkriegs-in-der-antarktis/

Terra-Kurier / 29.11.2017

 

 

U-Boot vermisst

Vor Mar del Plata, einer argentinischen Hafenstadt, wird ein U-Boot vermisst. Es handelt sich um ein in Deutschland gebautes U-Boot.

U-Boot – Mar del Plata, da war doch schon Mal was?

 

Erinnern wir uns an U 530, ein Marine-U-Boot des Deutschen Reiches vom Typ IX C/40, das im Zweiten Weltkrieg weltweit eingesetzt wurde. U 530 fuhr sieben Feindfahrten und versenkte zwei Schiffe. Nach der Kapitulation von Heer, Luftwaffe und Marine fuhr der Oberleutnant zur See, Otto Wehrmuth, nach Südamerika, dort ergab er sich mit der Besatzung erst am 10. Juli 1945 im Hafen von Mar del Plata den argentinischen Behörden (s. auch: https://de.wikipedia.org/wiki/U_530). Später wurde er durch US-Amerikanische Militärs verhört und gefragt: „Wohin er Hitler gebracht hätte?“ …

 

Gibt es irgendeinen Zusammenhang zwischen dem Verschwinden des argentinischen U-Bootes dieser Tage und den Vorfällen im Juli 1945? Einen Zusammenhang den uns die Lügenmedien verschweigen?

Wir werden es irgendwann erfahren. – Es bleibt spannend und alles läuft gemäß Plan!

Terra-Kurier / 25.11.2017

 

 

Wer löst denn da die „Chemtrails“ auf?

Im Video ist ein grelles Licht hinter einer dichten Chemtrail-Wolkenschicht zu sehen, die sich plötzlich innerhalb von wenigen Sekunden wie von Geisterhand auflöst.

Lesen Sie direkt hier: https://de.sputniknews.com/videoklub/20171120318364399-unbekanntes-flugobjekt-raetselraten/

Sehen Sie direkt hier: https://www.youtube.com/watch?time_continue=88&v=5pzQ1uj4hpY

Terra-Kurier / 21.11.2017

 

 

Es liegt was in der Luft

Es werden unverändert starke US-Truppen-Verbände in den US-Basen Ramstein, Grafenwöhr und Hohenfels gemeldet.

Derzeit werden intensive Trainingsprogramme absolviert, man wartet auf einen großen Einsatz nach einem schwerwiegenden Vorfall, der noch nicht näher bezeichnet wurde. Es scheint sich aber um einen Einsatz auf deutschen Boden zu handeln.

 

Soll die Geiselhaft der Bundesbürger etwa beendet werden und durch offene Kriegshandlungen ersetzt werden? Oder wollen die US-Streitkräfte nur den Druck auf die Bundesgeiseln verstärken, um damit die noch im Verborgenen agierende Schutzmacht zu provozieren? Es lieg was in der Luft.

 

Auch die Bundespolizei distanziert sich von den Machenschaften der Berliner Polizeiführung. Nicht anders ist es zu sehen, wenn jetzt enthüllt wird, dass arabische Verbrecherclans die Bderliner Polizei längst unterwandert haben und deshalb handlungsunfähig gegen arabische Banden ist. Auch hier liegt was in der Luft!

Lesen Sie zum Thema auch unter: http://www.concept-veritas.com/nj/sz/2017/11_Nov/08.11.2017.htm

 

Und der 9. November war schon immer ein ganz besonderer Tag: Die Berliner Mauer und die Zonengrenze zu Sowjetdeutschland fielen bekanntlich 1989. Das war damals der erste Akt der Befreiung, weil die Negativkräfte gegen Deutschland offenbar dem Druck nicht länger Stand halten konnten. Nun der Druck hat sich seither wiederaufgebaut und lechzt nach Entladung!

 

Denn die Zeit ist reif, eine Realität zu erkennen, die welthistorisch und ganz speziell für unser geschundenes Deutschland eine im wahrsten Sinne des Wortes, mächtige Bedeutung haben wird. Und das höchstwahrscheinlich schon recht bald! Eines ist jedenfalls sicher: Der Countdown für das Ende der Tyrannen läuft, um den Weg frei zu machen für die Wiederherstellung der göttlichen Ordnung unter Führung des Reiches in Mitte Europas. Wir erleben gerade die Geburtswehen, die noch sehr heftig werden können. Denn angesichts der Dekadenz, der jahrzehntelangen Gehirnwäsche und des daraus resultierenden Irrglaubens braucht es leider unmittelbar erlebten Leidensdruck und die Konfrontation mit der hässlichsten Fratze des Feindes, um aus dem Zustand des Dauerschlafes und der Entfremdung von unseren alten Werten aufzuwachen, damit wir wieder den „Götterfunken“ in uns entdecken und befreien.

 

Es bleibt spannend und läuft gemäß Plan!

Terra-Kurier / 09.11.2017

 

 

Die Auferstehung der „Armee der Toten“

Oder Neuigkeiten aus dem Eis!

Lesen Sie direkt hier: https://www.christ-michael.org/die-auferstehung-der-armee-der-toten/

 

Das „Dein Reich komme, Dein Wille geschehe, wie im Himmel, so auf Erden“ im Vaterunser sollte sehr bald jeder in seiner eigentlichen Bedeutung erkennen!

Terra-Kurier / 09.11.2017

 

 

UfOs und UsOs bedrohen Russland

Lesen Sie direkt hier: https://www.pravda-tv.com/2017/10/militaerexperten-ufos-und-usos-bedrohen-russland-videos/

 

Aus dem Inhalt dieses Artikels:

1) Selbst die Reaktorkatastrophe von Tschernobyl sei von UfOs begleitet worden. „Zeugen berichteten von einem feurigen Objekt, das über der brennenden Anlage auftauchte und mit einem weißen Lichtstrahl half, das Feuer zu löschen.

 

2) Aber auch bemerkenswerte gemeinsame Projekte mit den USA zu Zeiten des Kalten Krieges gab es – die für Stonehill darauf hindeuten, dass beiden verfeindeten Staaten schon damals eine Gefahr aus dem All bekannt gewesen sein könnte. Ein Jahr vor dem deutschen Mauerfall entsandten die Sowjetunion und die USA demnach zwei Sonden ins All, die den Marsmond Phobos untersuchen sollten. „Da sollten Laser-Experimente durchgeführt werden„, berichtete Stonehill. „Die Sonden hatten definitiv eine Art Waffe an Bord.“

Von beiden Sonden kam jedoch nur eine beim Mars an. Als sie auf dem Mond landen sollte, sei plötzlich ein „25 Kilometer großes Objekt, das dort nicht sein sollte“ aufgetaucht – seitdem ist Phobos 2 verschollen. Das letzte von ihr gesendete Foto zeige dieses Objekt. Die Wissenschaftler in Ost und West, so Stonehill. seien danach davon ausgegangen, dass es auf Phobos „ein Objekt gibt, eine Markierung, von der man nicht will, dass wir dort eindringen.“

Das Interesse an dem Mond riss jedoch nicht ab: Ende 2011 entsandte Russland die 3. Sonde namens Phobos Grunt. Sie sollte ursprünglich erst in diesem Monat, im August 2014, mit Bodenproben des Mondes wieder auf der Erde eintreffen. Auf Grund technischer Probleme in der Erdumlaufbahn stürzte sie jedoch Tage nach dem Start ab und verglühte in der Atmosphäre.

 

Man bedenke, dass meistens Flugkreisel, also Flugscheiben, gemeint sind, wenn die Medien von UfOs berichten. Und woher kommen die Flugkreisel?

Es bleibt spannend und es läuft alles gemäß Plan!

Terra-Kurier / 23.10.2017

 

 

US-Marine schreibt Bau von Eisbrecher aus

Lesen Sie direkt hier: https://de.sputniknews.com/politik/20171020317962367-us-marine-schreibt-bau-von-eisbrecher-aus-in-einer-liga-mit-russland-spielen/

 

Vielleicht wollen die Amis auch wieder zum Südpol – Operation „High jump 2.0“!

Terra-Kurier / 21.10.2017

 

 

Was ist am Südpol los?

Kanadische Wissenschaftler haben im Eisschild der Antarktis ein Loch größer als Tschechien entdeckt, wie das Portal „Motherboard“ berichtet. Jetzt rätseln sie über dessen Ursprung.

Solche Riesenlöcher im Eisschild sind an sich für die Wissenschaftler nichts Neues. „Polynja“ heißt so eine Erscheinung im Fachjargon. Normalerweise entstehen sie unweit der Grenze zwischen antarktischem Gletscher und Meer. Aber diese Polynja sticht hervor: Sie hat sich weitab dieser Grenze gebildet, hunderte Kilometer vom Wasser weg. Und das ist ein Hinweis darauf, dass bislang unbekannte Prozesse deren Entstehung verursacht haben. Entstanden ist das Loch am 9. September 2017, wie die Forscher vermuten, im Raum des Weddell-Meeres. Man vermutet, dass diese Polynja sich auf die Strömungsverhältnisse im Meer auswirkt. Wärmeres Wasser könnte so an die Oberfläche treten und das Zufrieren des Lochs für sehr lange Zeit verhindern.

(aus Quelle: https://de.sputniknews.com/wissen/20171011317821490-riesenloch-in-antarktis-entdeckt/ )

 

In den USA kommt man angesichts der Polynja zu ganz andren Erkenntnissen und dort spricht man jetzt plötzlich ganz offen über uns schon längst bekannte Tatsachen, die unsere System- und Lügenmedien verschweigen. Lisa Haven aus den USA macht es richtig. Sie erwähnt auf ihrem YT-Video-Kanal zur Erklärung des Loches die NSL-Basis, berichtet von Admiral Byrd und seiner Operation High Jump 1946/47 und das alles in etwas über 4 Minuten Filmlänge – grandios! – Ihr Frage in diesem Zusammenhang: Was um alles in der Welt passiert gerade am Südpol?

„What On Earth Is Happening In Antarctica Right Now?“ - https://www.youtube.com/watch?v=25cviOBiQVk

 

Wenn man jetzt in den USA offen mit dieser Wahrheit umgeht, dann ist der Tag X nicht mehr fern!

Es bleibt spannend und es läuft alles gemäß Plan!

Terra-Kurier / 16.10.2017

 

 

Riesenloch im Antarktis-Eis entdeckt – Forscher rätseln

Lesen Sie direkt hier: https://de.sputniknews.com/wissen/20171011317821490-riesenloch-in-antarktis-entdeckt/

Terra-Kurier / 12.10.2017

 

 

Brand im größten Munitionslager der Ukraine

In der Ukraine ist das größte Munitionslager des Landes in Brand geraten. Die Anwohner im Umkreis von 15 bis 20 Kilometern mussten in Sicherheit gebracht werden, berichtet die Nachrichtenagentur TASS. Zudem wurde der Luftraum im Umkreis von 50 Kilometern dichtgemacht und eine Hauptstraße sowie die Zugstrecke nach Kiew gesperrt. Das Feuer rund 200 Kilometer südlich von Kiew nahe der Großstadt Vinnitsa hatte mehrere Explosionen von gelagerten Artilleriegranaten ausgelöst. Immer wieder sind in der Ukraine in den vergangenen Monaten Munitionslager explodiert. Erst im März hatte ein Brand in einem Waffendepot der Stadt Balaklija im Osten der Ukraine zu tagelangen Explosionen geführt.

(aus Quelle: https://deutsch.rt.com/newsticker/58048-brand-im-grossten-munitionslager-ukraine/)

 

Explosionen hören nicht auf und dauern den ganzen Tag an. - Ohne Munition kein Krieg. Ohne Krieg keine NWO!

Und wieder müssen die Fragen gestellt werden: Wer bringt die Munition dort ständig zur unkontrollierten Explosion? Wer hat die Mittel und die Macht dies unerkannt zu tun.

Terra-Kurier / 28.09.2017

 

 

Ortet die US-Navy unbekannte Objekte unter Wasser?

Lesen Sie direkt hier: http://www.grenzwissenschaft-aktuell.de/usos-ortet-die-us-navy-unbekannte-objekte-unter-wasser20170920/

Sind diese Objekte der Grund für das von der US-Marine selbst verhängte Verbot die Weltmeere zu befahren?

Es bleibt spannend und läuft gemäß Plan!

Terra-Kurier / 21.09.2017

 

 

Exponate aus der Polizeihistorischen Sammlung gestohlen

Polizeimeldung vom 19.09.2017 / Tempelhof-Schöneberg /Nr. 2159
Unbekannte Täter entwendeten am vergangenen Wochenende historische Exponate aus dem Polizeimuseum in Tempelhof. Der Leiter des Museums am Platz der Luftbrücke stellte gestern
(am Montag) gegen 9 Uhr fest, dass unbekannte Täter sich von außen gewaltsam Zutritt verschafft hatten und Vitrinen und Schaukästen gewaltsam geöffnet worden waren. Dabei stellte er das Fehlen von diversen Antiquitäten wie Ordensschnallen, Dienstauszeichnungen, Gestapo-Dienstmarken, Tschakos sowie das Bundesverdienstkreuz des ehemaligen Polizeipräsidenten Dr. Johannes Stumm fest. Das Kommissariat für Kunstdelikte des Landeskriminalamtes hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

 

Hat sich da u. U. jemand seine Dienstmarke zurückgeholt? Es bleibt spannend!

Terra-Kurier / 20.09.2017

 

 

Was drängt dieser Tage so alles Licht?

Diese Frage wurde hier auf dieser Zeit ja schon häufiger gestellt.

Lesen Sie hier, vom neuesten Fund aus dieser Rubrik: https://de.sputniknews.com/panorama/20170916317457643-wien-parlament-nazi-fund/

Terra-Kurier / 18.09.2017

 

 

US-Marine verliert weiter!

Nachdem auf Befehl des US-Marine-Oberbefehlsinhabers Admiral John Richardson sämtliche Schiffe in den Häfen bleiben sollten, der TK und andere Medien hatten darüber berichtet (s. weiter unten auf dieser Seite), hat sich die Marineführung nun getraut mit ihren Amphibienfahrzeugen die Weltmeere zu betreten und sind dabei abermals belehrt worden. Ganz nach dem Motto: „Du kommst hier nicht rein!“

Lesen Sie unter: https://de.sputniknews.com/panorama/20170914317428909-kalifornien-brand-us-marine-amphibienfahrzeug-15-verletzte/
und den Original US-Text bei ABC:
http://abcnews.go.com/US/wireStory/15-marines-hospitals-tank-catches-fire-49829034

 

Vielleicht befolgt Admiral Richardson nun endlich selbst seine Anweisungen und lässt ALLE Flotten zu Hause! Er sagte vor wenigen Wochen: „Dieser Trend verlangt eine härtere Gangart. Aus diesem Grund habe ich eine Betriebspause angeordnet, die sich auf alle Flotten weltweit bezieht.“

 

Und abermals stellt sich die Frage; Wer hat die Macht, wer hat die Mittel und wer hat den Mut den Amis vor ihrer eigenen Haustür „Du, Du“ zu sagen? Und noch eine Frage drängt sich auf: „Wie kann man so dumm sein und versuchen mit Amphibienpanzern gegen U-Boote und/oder Kreisel-Mehrzweck-Tauch- /Fluggeräte vorzugehen?

Spekulativ dazu etwas unter: http://www.terra-kurier.de/FotoMarinepanzer.htm

Terra-Kurier / 15.09.2017

 

 

Wetterwaffe im Einsatz! ?

Schon oft war hier im Terra-Kurier ja vom Einsatz einer Wetterwaffe die Rede, Mal von der einer Seite, dann sehr viel perfekter von der anderen Seite. So wissen die regelmäßigen Leser des TK längst, dass nicht jedes Unwetter naturgegeben ist, sondern unter Umständen menschlich gesteuert wird. Und das, liebe Leser, nicht nur über die „HAARP“-Anlagen in Alaska.

 

Ein Leser hat im Netz dazu eine US-amerikanische Internetzseite gefunden, die sich damit eingehend beschäftigt und anhand der aktuellen Stürme an der US-Ostküste nachweist, dass dort jemand mitgewirkt hat und dass dieses Wirken nicht nur naturgegeben war.

 

Lesen Sie selbst unter: http://allnewspipeline.com/Indications_Irma_Weather_Warfare.php

Eine grobe Übersetzung, die aber den Hintergrund der Seite durchaus darlegt, für alle die den englischen Originaltext nicht zu 100% verstehen, findet man hier: http://www.terra-kurier.de/WW.pdf

 

Alle die Zweifel an der Behauptung, dass Wetterwaffen im Einsatz sind, haben, sei gesagt, dass man bereits seit Jahrzehnten bestimmte Gewitterwolken mit Silberjodid „impft“, um damit stärkere Hagelkornbildung zu verhindern. Recherchieren Sie, liebe Leser, sie werden einiges finden was auf Wettermanipulation hindeutet.

 

Einen Beweis für die weltweit stattfindende Wetter-Manipulation hat die Redaktion des TK bereits in 2005 in einem Artikel bei Spiegel-Online gefunden. Dort wurde von den geplanten Feierlichkeiten zum Sieg im „Großen Vaterländischen Krieg“ (wie die Russen den Waffenstillstand nach dem 2.WK nennen) am 9. Mai in Moskau berichtet und u.a. geschildert, dass Präsident Putin die russische Luftwaffe beauftragt hat, den „Wetter-Job“ zu erledigen. Da es an diesem Tag nach Putins Wunsch nicht regnen darf, sollten und wurden die Wolken mit Chemikalien besprüht werden, um jeden Regen aufzulösen. Eine entsprechende Anfrage zu weiteren Einzelheiten dieser Wetterkontrolle blieb seitens der Spiegel-Redaktion leider unbeantwortet. …

Terra-Kurier / 15.09.2017

 

 

Größter Sturm aller Zeiten

Hurrikan „Irma“ gilt als einer der stärksten Stürme, die jemals über dem Atlantik registriert wurden. Mit der enormen Geschwindigkeit von 295 Stundenkilometern traf er in der Nacht auf Mittwoch auf die Insel Barbuda. Dabei wurden Spitzengeschwindigkeiten in Böen von mehr als 300 Stundenkilometern gemessen.

In seinem Verlauf könnte der Sturm auch die Dominikanische Republik, Kuba, Haiti und den US-Bundesstaat Florida bedrohen.

Weiterlesen (mit Video) unter: https://de.sputniknews.com/videos/20170907317340984-iss-irma-weltraum-atlantik/

Die Wetterwaffe in perfekter Beherrschung? – Tja, wer die Wetterwaffe gegen das Mutterland, so im Sommer2017, einsetzt, muss mit Vergeltung rechnen!

Terra-Kurier / 07.09.2017

 

Auf "Harvey" folgt "Irma": Florida bereitet sich auf Unwetter vor

Ist die Wetterwaffe weiterhin im Einsatz?

Lesen Sie direkt hier: https://deutsch.rt.com/newsticker/56785-auf-harvey-folgt-irma-florida-bereitet-sich-auf-unwetter-vor/

Terra-Kurier / 05.09.2017

 

 

Tropensturm oder Wetterwaffe?

Schon unter dem Datum 26.8. wurde hier auf dieser Seite dazu spekuliert. Seit über einer Woche wütet dort die Wetterwaffe der Sturm.

Derzeit verschärft sich die Situation mit Tropensturm „Harvey“ weiter. Überschwemmungen nie gekannten Ausmaßes in Texas!

Und wer nun denkt das Überschwemmungen Feuer und Explosionen eher unwahrscheinlich machen, wurde eines Besseren belehrt.

In einer Chemiefabrik nahe der Metropole Houston kam es zu zwei Explosionen. Es brannte, über dem Gelände stieg schwarzer Rauch auf.

 

Doch die Wetterwaffe gefolgt von Explosionen? – Wer tritt dort als „Harvey“ in Erscheinung.
Da gab es doch den alten Film „Mein Freund Harvey“, wo ein Unsichtbarer die Hauptrolle hatte.

Es bleibt spannend!

Terra-Kurier / 01.09.2017

 

 

Flugscheibe über Capitol in Washington während Fernsehdirektübertragung!

Lesen Sie direkt hier: https://de.sputniknews.com/videos/20170825317173973-ufo-usa-kapitol-livestream/ /mit Video

Terra-Kurier / 26.08.2017

 

 

Schon wieder! – US-Zerstörer kollidiert mit Öltanker

Sehen Sie zum Thema auch ein Video auf dem YT-Kanal des Terra-Kurier -  „TK klärt auf: Orientierungslosigkeit der US Marine oder mehr?“ : https://youtu.be/eACPwlBOwzE

 

Marine regiert mit Amtsenthebung

Die USA haben am Mittwoch den Kommandeur der 7. Flotte nach tödlichen Kollisionen von Zerstörern mit Handelsschiffen in Asien abgesetzt, berichtet Reuters. Konteradmiral Phil Sawyer übernehme mit sofortiger Wirkung den Posten von Vize-Admiral Joseph Aucoin, teilte ein Marinesprecher mit. Aucoin sei das Kommando abgenommen worden, weil man ihm diese Führungsaufgabe nicht mehr zutraue, sagte der Sprecher.

Weiterlesen unter: https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2017/08/23/kommandeur-der-7-us-flotte-abgesetzt/

Terra-Kurier / 24.08.2017

 

Schon wieder! – US-Zerstörer kollidiert mit Öltanker

Lesen Sie direkt hier: https://www.welt.de/politik/ausland/article167843389/US-Zerstoerer-kollidiert-mit-grossem-Oel-Tanker-zehn-Seeleute-vermisst.html
oder hier: https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2017/08/21/zehn-vermisste-us-zerstoerer-stoesst-mit-oeltanker-zusammen/

Das ist ja mittlerweile zur Tradition geworden! Wie sicher ist die US-Marine noch unterwegs? Wer behindert die Amis tatsächlich auf den Weltmeeren?

 

Wer hat die Macht, dass die US-Marine ab sofort in den Häfen bleibt? – So zu lesen bei: https://deutsch.rt.com/international/56056-usa-stellen-marine-operationen-nach-kollision-ein/

„USA stellen nach Kollision zwischen US-Zerstörer und Tanker weltweit Operationen ihrer Marine ein.“

Admiral John Richardson zum Vorfall: „Dieser Trend verlangt eine härtere Gangart. Aus diesem Grund habe ich eine Betriebspause angeordnet, die sich auf alle Flotten weltweit bezieht.“

Terra-Kurier / 22.08.2017

 

 

Waffenlager in der Ukraine explodiert

Lesen Sie direkt hier: https://de.sputniknews.com/politik/20170323315000275-ukraine-waffenlager-explosion-evakuierung-sabotage/

 

Und wieder wurde mit einer MaSSnahme der dritte Weltkrieg verhindert. Ohne Waffen und Munition kein Kampf, ohne Kampf kein Einsatz von „Verbündeten“ gegen Russland – also kein Weltkrieg Nr.3. Die kleine Hochfinanzclique hat schon wieder eine Schlacht verloren.

Wer hat den Mut, die Ausrüstung und die Möglichkeit derartiges Mal BLITZSCHNELL durchzuziehen? – Erkennt die Zeichen und sagt DANKE! – Wieder eine Not weniger!

Das Ganze noch dazu an einem geschichtsträchtigen Datum. Am 23.3.1933 wurde das „Gesetz zur Behebung der Not von Volk und Reich" verkündet; es galt ab 24.3.

Terra-Kurier / 23.03.2017

 

 

Tag X ist nahe!

Die Tatsache, dass die USA zum ersten Mal seit dem Zweiten Weltkrieg ihre Flugzeugträger (s. auch TK-Meldung v. 4.1.) nach Hause geholt haben, könnte ein Zeichen dafür sein, dass etwas Großes passiert, dass etwas von Dritter Seite angeordnet wurde. Inzwischen haben auch die Russen ihre Flugzeugträger aus dem Mittelmeer abgezogen, dies trotzdem Russlands Agitation für Syrien noch nicht beendet ist. Ist auch hier ein Marchbefehl von Dritter Seite erteilt worden? Wenn dem so ist, werden wir bald eine weltbewegende Mitteilung aus der Antarktis hören. Dies ist nur einer von vielen Hinweisen, der auf das erfolgreiche Wirken einen „Dritten Macht der Erde“ deutet. Wir werden schon bald sehen. Der Tag X scheint nahe!

 

Dies überschreitet bei Weitem das, was viele von uns akzeptieren wollen und der gemeine Bundesbürger ohnehin nicht begreifen kann, aber es kann keinen Zweifel daran geben, dass auf höchster Ebene auf unserem Planeten Terra ein versteckter Krieg stattgefunden haben muss, der die kleine Verbrecherclique aus Hochfinanzkreisen und ihre Handlager in den Regierungen dieser Welt gehörig in ihr Schranken verwiesen hat.

 

Zum einen gibt es zahlreiche Beweise, die bei jedem Gerichtsverfahren für Kriegsverbrechen anerkannt würden, dass die Führung der „Westlichen Wertegemeinschaft“ in Massenmord verwickelt war. Wir brauchen nicht allzu weit in die Geschichte zurück zu blicken, noch nicht einmal in das 20. Jahrhundert, in dem Hunderte von Millionen Menschen sinnlos getötet wurden. Es reicht, sich die Ereignisse seit dem Jahr 2000 anzusehen. Seitdem hatten wir in den USA ein Regime, dass Internationales Recht ignorierte und Terror und Massenmord benutzte, um seine Bürger zu manipulieren und diejenigen anderer Staaten in Kriege hinein zu ziehen. Krieg gegen den Terror wurde dies betitelt und brachte in Wahrheit erst den Terror – den Staatsterror – in die Welt. Diese Terror-Kampagne begann mit den Terror-Attacken unter „Falscher Flagge“ vom 11. September 2001 (911). Seitdem überfiel die Führungsriege der USA den Mittleren Osten und ermordete Hunderttausende, wenn nicht Millionen von Menschen. Sie versuchten sich auch an der weltweiten Verbreitung biologische Waffen wie SARS, Ebola, Vogelgrippe, Schweinegrippe, usw. nur um Unruhe, Panik und Wahnsinn anhand von Pandemien zu erzeugen. Die kleine Hochfinanzclique benutzte auch ihre Kontrolle über das System zum Drucken von Dollarnoten, um Massen-Hungersnöte zu erzeugen, indem sie Bauern durch Bestechung dazu brachte, Öl anstelle von Nahrungsmitteln zu erzeugen (also Biosprit aus Raps). Sie benutze außerdem nukleare Waffen zur Erzeugung von Erdbeben und Tsunamis gegen Haiti, Indonesien, Japan usw. Dies alles ist Massenmord und kann direkt mit Leuten wie George Bush Jr., Hillary Clinton, David Rockefeller und Konsorten in Verbindung gebracht werden.

 

Doch all diese Machenschaften waren sinnlos für diese Drahtzieher, denn sie haben ihre verwerflichen Ziele nicht erreicht und haben ihr „Spiel“ nunmehr endgültig verloren.

Freuen wir uns auf den nun schon fühlbaren Tag X! Und am Ende steht der Sieg!

Terra-Kurier / 12.01.2017

 

 

Alle US-Flugzeugträger sind in ihren Heimathäfen

Eine ungewöhnliche Situation ist mit den amerikanischen Flugzeugträgern eingetreten. Alle 10 sind in ihren jeweiligen Heimathäfen oder in einer Werft. Kein einziger ist irgendwo auf den Weltmeeren unterwegs. Keiner im Atlantik, im Mittelmeer, im Persischen Golf oder im Pazifik. Das hat es so noch nie gegeben. Was kann der Grund sein, alle gleichzeitig zurück zu berufen?

Wer hat den Amis Hausarrest verordnet?

Terra-Kurier / 04.01.2017

 

 

Zur Erinnerung: „US-Operation Highjump“

Die „Operation Highjump“, offiziell The United States Navy Antarctic Developments Program, 1946–47, war ein Einsatz der United States Navy in der Antarktis, der am 2. Dezember 1946 im US-Marinestützpunkt Norfolk begann und als Angriff auf die Basis „Neu-Schwabenland“ des Deutschen Reiches zu werten ist. Die Operation vom 27. Januar 1947 bis zum 3. März 1947 endete mit einer totalen Niederlage der US-Streitkräfte unter Admiral Bird. Bird berichtet seinerzeit recht angstvoll von dem was er dort erlebt hat. Aber eine Niederlage, ist der Sieg des anderen!

 

Aktuell jährt sich dieses Ereignis, dieser Sieg, zum 70. Mal. Werden wir diesbezüglich in der Zeit vom 27.1. bis 3.3. besondere Aufklärung erfahren? Kehrt jemand zurück, in einer Art und Weise wie sie die Welt noch nicht gesehen hat?

Terra-Kurier / 04.01.2017

 

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 Nicht alle der hier aufgeführten Kurzartikel muss unbedingt einen Beweis dafür liefern, dass die „Dritte Macht der Erde“ unterwegs ist, aber die Wahrscheinlichkeit dafür ist sehr, sehr hoch!